Awards

Kühlen im StiWa-Test: Cooles Ergebnis mit 7 mal „sehr gut“

Prima Klima: Zwei Kühlschränke von Bosch fuhren bei der StiWa-Testsiege ein.
Prima Klima: Zwei Kühlschränke von Bosch fuhren bei der StiWa-Testsiege ein.

Klein und freistehend, groß und freistehend, klein für den Einbau, groß für den Einbau: Empfehlenswerte Kühlschränke gibt es für jede Zielgruppe. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in ihrer aktuellen Mai-Ausgabe des Magazins „test“. Sieben von insgesamt 36 getesteten Geräten schneiden mit „sehr gut“ ab, ein Top-Ergebnis, zumal es bis auf das Beko-Modell TSE1423 mit der Note 3,9 („ausreichend“) keinen Ausreißer nach unten gab.

Zu den Test-Siegern zählen Siemens (große und kleine Einbaukühlschränke, große Standgeräte), Bosch (kleine Einbaukühlschränke, große Standgeräte), Neff (kleine Einbaukühlschränke) und Liebherr (kleine Einbaukühlschränke, große und kleine Standgeräte). Neben den Kühleigenschaften der Geräte lagen die Sparsamkeit, aber auch die komfortable Gestaltung des Innenraums im Fokus.

AEG Meer Sauber Machen

Siemens stellt einmal mehr seine Kühlkompetenz unter Beweis. Im aktuellen Kühlschrank-Vergleich gehören die Geräte der Marke gleich dreimal zu den „Coolsten“ ihrer Klasse: Die „test“-Tester sehen den KI81RAD30 (Gesamtnote 1,2 „sehr gut“) von Siemens gar als alleinigen Testsieger bei den großen Einbaukühlschränken. Ebenfalls Spitze sind der kleine Einbaukühlschrank Siemens KI21RAD40 (Gesamtnote 1,6 „gut“) sowie das große Standgerät Siemens KS29VVW40 (Gesamtnote 1,2 „sehr gut“).

Kühlkompetenz von Siemens: Gleich dreimal landete die Marke bei den „test“-Testern auf dem Podium ganz oben.
Kühlkompetenz von Siemens: Gleich dreimal landete die Marke bei den „test“-Testern auf dem Podium ganz oben.

Erste Wahl für kleine und große Familien

Der 319 Liter fassende KI81RAD30 schnitt insbesondere in der Kategorie „Kühlen“ und „Temperaturstabilität beim Lagern“ mit Bestnote „sehr gut“ ab. Insbesondere loben die Tester auch seinen Komfort im Innenraum als „besonders nutzerfreundlich“, mit „vielfältigen Möglichkeiten, Lebensmittel und Flaschen zu verstauen“. Wer ein kleineres Einbaumodell bevorzugt, ist mit dem Siemens KI21RAD40 gut beraten. Bei den 88 Zentimeter hohen Modellen gilt er laut Testbericht als „erste Wahl in dieser Größenklasse“. Hier zählt das A+++ Modell von Siemens zu den Geräten mit den geringsten Stromkosten. Beim Kühlen, bei der Temperaturstabilität, Beleuchtung und beim Geräusch schneidet er ebenso sehr gut ab wie sein siegreicher, großer Kollege.

Kleiner Verbrauch – große Leistung

Auch bei den großen, freistehenden Modellen sind der Siemens KS29VVW40 (und das baugleiche Modell von Bosch) die „günstigsten Besten“. Zur hervorragenden Gesamtnote 1,2 („sehr gut“) tragen Bestnoten für Kühlen, Temperaturstabilität, Stromverbrauch, Beleuchtung und Geräusch bei. „Ob große oder kleine Einbaugeräte oder großer Solo-Kühlschrank – wer zur Marke Siemens greift, liegt garantiert richtig“, resümiert Siemens Hausgeräte Geschäftsführer Roland Hagenbucher den Test.

Auch die Marke Bosch darf sich über das Ergebnis freuen: Sie fährt gleich zwei Testsiege ein, einen bei den kleinen Einbaugeräten (KIR21AD40) und einen bei den großen Standgeräten (KSV29VW40). Das Modell KSV29VW40 überzeugte nicht nur durch perfektes Kühlen bei hoher Temperaturstabilität. Auch der niedrigste Energiebedarf im Feld – gemeinsam mit dem baugleichen Gerät von Siemens – schlug sich positiv nieder. Explizit weist „test“ darauf hin, dass der reine Kaufpreis nicht entscheidend für die Gesamtkosten eines Kühlgerätes sei: „Innerhalb von 15 Jahren summieren sich stattliche Beträge, die den reinen Gerätepreis oft weit übertreffen“, heißt es im Testbericht.

Bei den Tischkühlschränken ganz vorne: Liebherr TP 1760.
Bei den Tischkühlschränken ganz vorne: Liebherr TP 1760.

Mit dem A+++-Gerät von Bosch können Käufer sich langfristig über niedrige Betriebskosten freuen. Zur Energieeffizienz trägt vor allem die verlässliche elektronische Steuerung, aber auch die stromsparende LED-Beleuchtung bei. Einen minimalen Strombedarf attestierten die Prüfer auch dem zweiten Testsieger von Bosch – dem 88 cm hohen Einbaukühlschrank KIR21AD40 (Gesamtnote 1,6). Auch er kam zusammen mit den baugleichen Modellen von Siemens und Neff auf die niedrigsten Verbrauchswerte im Test.

Von Liebherr wurden drei Geräte ausgezeichnet: Bei den großen Standgeräten konnte der BioFresh-Kühlschrank KBies 4350 mit einem „sehr gut“ überzeugen und reiht sich mit der Note 1,2 in die Spitze ein. Klarer Sieger bei den 102 Zentimeter hohen Geräten ist der Einbaukühlschrank IK 1910. Mit der Note 1,6 ist er einer der Testsieger seiner Klasse. Besonders positiv bewertet wurde die Kühlleistung. Bei den Tischkühlschränken fällt die erste Wahl von „test“ auf den Liebherr TP 1760. Mit der Note 1,6 führt der Standkühlschrank mit großem Abstand die Spitze der kleinen Standgeräte an.

Das könnte Sie auch interessieren!

Vertrauen schaffen: Bosch gewinnt Deutschen Fairness-Preis

infoboard.de

Indoor-Gardening: SmartGrow Life von Bosch

infoboard.de

Premium-Kühlen & -Gefrieren: Liebherr begeistert mit neuer Einbau-Geräte-Generation

infoboard.de

Samsung Kühl- /Gefrierkombination RB7300

Space Max, Optimal Fresh+-Fach, Energieeffizienzklasse A+++ -10%

infoboard.de (BJ)

Bosch Kühl- /Gefrierkombination KGB86AIFP

479 Liter Kühlen, 134 Liter Gefrieren, VitaFresh

infoboard.de (BJ)

Beko Kühl- /Gefrierkombination RCNE720E3VZXPN

HarvestFresh, Everfresh+, No Frost, Energieeffizienzklasse A++

infoboard.de (BJ)

Bosch Staubsauger Unlimited Gen2 Serie I 8

Akku-Staubsauger, Akku für unterschiedliche Bosch-Geräte verwendbar

infoboard.de (BJ)

Siemens Kühl- /Gefrierkombination iQ500

Side by Side Gerät

infoboard.de (BJ)

Siemens Waschtrockner iQ500

10 kg Waschen, 6 kg Trocknen, XL speedPack Wash & Dry, Fulltouch-Bedienung

infoboard.de (BJ)