Meldungen

KIQ-Event 2024: Impulse, Insights, Influencer

Mehr als 50 electroplus und küchenplus Fachhändler kamen am 15. und 16. Mai in Augsburg zusammen, um am diesjährigen KIQ-Event von EK Retail teilzunehmen. Kommunikation, Information und Qualifikation: Für EK CRO Jochen Pohle gehören der regelmäßige Austausch mit den Händlern und deren Weiterentwicklung zu den wichtigsten Aufgaben einer Verbundgruppe überhaupt: „Unsere KIQ-Events sind immer ein bisschen wie Klassentreffen. Man kennt sich, und wir sprechen offen und ehrlich miteinander. So erhalten wir das nötige Feedback, um für unsere Händler die richtigen Leistungen auf den Weg bringen zu können.“


Dass das Team um Martin Wolf (EK Vertriebs- und Marketingleiter Elektro, Küche, Licht) seine Hausaufgaben gemacht hatte, zeigte sich bei der turnusgemäßen Mitgliederversammlung. Im Fokus hier standen die jüngst erfolgreich zu Ende gegangene Trikot-Aktion für den Fußball-Nachwuchs sowie eine im Juni startende Marketing-Kampagne zum Thema Lebensmittelverschwendung.

Viele Neuerungen auch im Bereich Online: verbesserte Usability und Sortimentsdarstellung für Homepage und Online-Shop, ein neues Bewertungssystem (Trusted Shop) und ein überarbeitetes Google-Konzept, das den Händler noch zielgerichteter beim Abverkauf unterstützt.

Den Abschluss des ersten Tages bildete eine Abendveranstaltung, die zum Netzwerken mit Handelspartnern, dem EK Team und Vertretern des Industriepartners Bosch einlud. Dazu durften die EK Verantwortlichen mit Peter Zyprian und Levke Schnock von der IFA zwei interessante Gesprächspartner begrüßen. Gemeinsam gaben sie einen Ausblick auf das Feuerwerk an Highlights, die zur Jubiläums-IFA zu erwarten sind.

Am zweiten Tag besuchten die Teilnehmer das Bosch-Werk in Dillingen. Nach einer Werksbesichtigung standen Workshops und Präsentationen zu aktuellen Vertriebsthemen von Bosch auf dem Programm.

Bosch: Wertvoller Austausch mit dem Fachhandel

Wie wertvoll der unmittelbare Austausch mit dem Fachhandel ist, betonte Bosch Geschäftsführer Andreas Diepold: „Für uns ist es wichtig, immer wieder Rückmeldungen aus den Geschäften vor Ort zu erhalten. Der stationäre Fachhandel ist für uns nach wie vor der mit Abstand wichtigste Vertriebskanal. Bei electroplus und küchenplus können wir sicher sein, dass der Verbraucher die Beratung erhält, die der hohen Qualität unserer Produkte gerecht wird.“

Das könnte Sie auch interessieren!

Euronics Summer Convention 2024: Das Herzensanliegen „Umsetzungsstärke“

Matthias M. Machan

Groupe SEB & WMF bündeln Consumer-Brand-Power: „Das Beste aus zwei Welten“ in einer neuen Vertriebsorganisation

Matthias M. Machan

Victory Wasserkocher von Russell Hobbs: Testsieger

infoboard.de

Nivona: Red Dot für Nivo 8000

infoboard.de

Beurer wurde zum siebten Mal in Folge mit dem German Brand Award ausgezeichnet.

infoboard.de

Beko Kühlschränke sind Deutschland Favorit 2024

infoboard.de

Testsieg für die Eismaschine IM700 von GRAEF

infoboard.de

Mit Rommelsbacher: Gemeinsam. Geschmackvoll. Grillen.

infoboard.de

Miele stärkt Medizintechniksparte mit SteelcoBelimed

infoboard.de