Grundig: Auch Wienands geht!

Von Samsung zu Grundig zu…? Sicher ist: Hans Wienands bleibt der Branche erhalten.
Von Samsung zu Grundig zu…? Sicher ist: Hans Wienands bleibt der Branche erhalten.

Es begann mit der Bekanntgabe des Umzugs vom Traditionsstandort Nürnberg ins Umfeld des Frankfurter Flughafens. Dann folgte die Demission des Vertriebs-Geschäftsführers Horst Nikolaus. Und jetzt sagt auch Hans Wienands nach etwas mehr als einem Jahr bei Grundig wieder tschüss. Die Arçelik-Tochter kommt in diesem Sommer einfach nicht zur Ruhe.

Wienands war für die Nürnberger als Director Industrial Relations & External Affairs tätig und verlässt die Grundig Intermedia GmbH zeitnah „binnen August 2016 einvernehmlich und auf eigenen Wunsch“. Der ausgewiesene Branchen-Kenner Wienands kam von Samsung und hatte Grundig seit Mai 2015 als Repräsentant in verschiedenen Industriegremien und Verbänden vertreten.

„Hans Wienands hat auf der Ebene der Verbände und Industriegremien einen wichtigen Beitrag für Grundig als europäischer Vollsortimenter geleistet“, so Grundig-Geschäftsführer Sühel Semerci. Und: „Er hat uns mit seiner langjährigen Erfahrung in Sachen Industrial und Government Relations enorm nach vorne gebracht.“

Wienands blickt positiv auf seine Zeit bei Grundig zurück: „Für das in meine Person gesetzte Vertrauen und die stets kollegiale Zusammenarbeit bei Grundig bin ich sehr dankbar.“ Zeit zum Ausruhen bleibt für Wienands nicht: „Gleichzeitig freue mich auf eine neue Aufgabe in der Branche.“