--- Banner ---
Sebo Airbelt E1 Jungle
Sorgt sowohl optisch als auch akustisch unauffällig für saubere Luft: Blueair Blue 3410.
Sorgt sowohl optisch als auch akustisch unauffällig für saubere Luft: Blueair Blue 3410.
Hausputz 4.0

Blueair: Nachhaltig saubere Luft aus Schweden

26 Zentimeter im Durchmesser und 52 Zentimeter hoch ist der Blueair Blue 3410, der so ein bisschen die Welt der Luftreiniger auf den Kopf stellen will. Denn er will mit der Leistungsaufnahme einer LED-Leuchte erreichen, was andere nur mit viel Leistung und manchmal auch Lautstärke erreichen. Maximal 35 Watt zieht der Blue 3410, und im Normalfall soll es sogar nur eine einstellige Zahl sein.

Die Luft von bis zu 36 m² großen Räumen muss drei Filterebenen durchlaufen: Der grob gewebte Stoff, der zum typisch skandinavischen Designstil des Blueair Blue 3410 beiträgt, kann in fünf verschiedenen Farben erworben und im Handumdrehen gewechselt werden – und er ist die erste Filterstufe, die grobe Staubpartikel und Haare aus der Luft herausfiltert. Ein Gang durch die Waschmaschine sorgt dafür, dass er wieder sauber ist.

Eine Taste und eine LED reichen zur Bedienung des Blueair Blue 3410 aus.

Danach arbeitet Blueair im Blue 3410 mit einer Technologie, die die Schweden „HEPASilent“ nennen: Im Gegensatz zu hochgradig filternden H13- oder H14-Filtern, durch die die Luft mit viel Ventilatorleistung gedrückt werden muss und die den Luftstrom trotzdem einschränken, nutzt Blueair einen Trick. In ihm wartet ein relativ grobmaschiger, elektrostatisch geladener Filter. Die zu filternde Luft wird entgegengesetzt aufgeladen – und schon haben auch Partikel kein Entrinnen mehr, die eigentlich zu klein für die Filtermaschen sind.

Fünf verschiedene Farben gibt es für die waschbare Außenhaut, die auch gleichzeitig die erste Grobfilterstufe des Blueair Blue 3410 darstellt: Blau …

Durch die HEPASilent™-Technologie ist der der Blueair Blue 3410 nachweislich in der Lage, 99,97 Prozent aller Partikel bis zu einer Größe von 0,1 Mikrometern zu entfernen. Dahinter sitzt noch Aktivkohlefilter, der Gerüche und flüchtige Substanzen eliminiert. So kann der Luftreiniger mit geringeren Drehzahlen arbeiten – und leise bleiben (23-53 dB).

Dazu kommt noch eine sehr einfache Bedienung: Eine Taste auf der runden Oberfläche schaltet vier verschiedene Leistungsstufen und einen Automatikmodus, der sich auf die aktuelle Luftsituation einstellt. Eine LED zeigt mit einem Farbcode an, wie es gerade im Raum aussieht.