Schutzschirm für Berlet: Euronics will sich beteiligen

TEILEN
Berlet Stammgeschäft in Hagen-Hohenlimburg (Foto: Webseite www.berlet.de)
Berlet Stammgeschäft in Hagen-Hohenlimburg (Foto: Webseite www.berlet.de)

Paukenschlag im östlichen Ruhrgebiet und Südwestfalen: Die Verbundgruppe Euronics will sich über die Euronics Beteiligungs mbH (Ditzingen) mehrheitlich an der Hagener Elektrofachhandelskette Fernseh Berlet GmbH & Co. KG beteiligen. Die Übernahme ist am Anfang August beim Bundeskartellamt angemeldet und mit Datum 16. August freigegeben worden.

Fernseh Berlet ist einer der „blue chips“ der Branche: Das Unternehmen mit seinen neun Elektronikfachmärkten und rund 450 Beschäftigten zählt zu den größten inhabergeführten Elektronikfachmarktketten in Deutschland. Berlet ist Mitglied bei Euronics und sorgte Anfang des Jahres mit der Schließung der Filiale in Herne und dem Wechsel der Küchen-Einkaufskooperation – weg von der MHK Group hin zur Garant-Gruppe in Rheda-Wiedenbrück für Schlagzeilen in der Küchenbranche.

Kaffee+ im Text

Filialen betreibt Berlet in Hagen, Neheim, Lüdenscheid, Soest, Herne, Bergkamen, Hamm, Dortmund und Ennepetal. Im Hagener Stadtteil Hohenlimburg steht das Stammhaus des Unternehmens. Hier fing auf gerade einmal rund 100  Quadratmetern alles an. Erich Berlet eröffnete 1964 ein kleines Geschäft für Radio- und Fernsehtechnik. Kontinuierlich wurde das Ladengeschäft auf aktuell über 3500 Quadratmeter erweitert, auf denen wir den Kunden modernste Technik und kompetente Beratung geboten wird, aber dennoch auch das gute Gefühl, bei einem alteingesessenen Fachhändler zu kaufen, der sich Zeit für seine Kunden nimmt. Branchen-Insider kolportieren aber schon seit Monaten, dass sich Berlet in schwerer See bewegt.

Euronics nimmt zu der geplanten Mehrheitsbeteiligung wie folgt Stellung: „Seit Frühjahr 2016 laufen Gespräche über eine Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen der Euronics Deutschland eG und der Fernseh Berlet GmbH & Co. KG . Dazu gehört auch die Überlegung, dass sich die Euronics an der Fernseh Berlet beteiligt. Diese Gespräche und Überlegungen sind mittlerweile soweit gediehen, dass eine Anfrage beim Bundeskartellamt für die Genehmigung einer eventuellen Beteiligung gestellt wurde. Details über den Inhalt der Gespräche und den Stand der Verhandlungen unterliegen der wechselseitig vereinbarten Vertraulichkeit.“ Daraus folgt: Über die Höhe der Mehrheitsbeteiligung und über die Details des Beteiligungsmodells schweigt sich Euronics erst einmal aus.