E-Square auf dem richtigen Weg

TEILEN
E-Square Logo

Zum Kick-Off 2016 haben sich in London die Mitglieder des internationalen Einkaufsverbundes E-Square getroffen (www.e-square.com). In der britischen Hauptstadt diskutierten rund 30 Vertreter aus 16 Ländern zwei Tage lang über Produktneuheiten, Warengruppenstrategie und Handel im digitalen Kontext.

Karl Trautmann, Vorstand ElectronicPartner und Managing Director E-Square, zieht ein positives Fazit der Konferenz: „E-Square konnte im vergangenen Jahr das Ergebnis um zwei Prozent steigern. Im Zeichen dieser erfolgreichen Entwicklung haben wir die Tagung genutzt, um gemeinsam unsere mittelfristige Strategie zu schärfen.“

Kaffee+ im Text

So wurden beispielsweise die Ergebnisse der Lieferantenbefragung zu den einzelnen Mitgliedsländern ausgewertet und die vier wichtigsten Eckpunkte der E-Square Strategie festgelegt. Im Einzelnen sind das die Stärkung der Zusammenarbeit mit aktuellen Lieferanten, die Gewinnung neuer Mitglieder sowie neuer internationaler Industriepartner und die Initialisierung neuer internationaler Projekte und Aktivitäten. Für letzteren Bereich hat sich E-Square mit Oliver Richter als Director Purchasing & Strategic Projects zu Jahresbeginn zusätzlich personell verstärkt.

„E-Square ist ein wichtiger Baustein in der internationalen Einkaufs- und Vertriebsstrategie von ElectronicPartner. Insofern hat uns der intensive und fokussierte Austausch in London begeistert. Wir sind auf dem richtigen Weg, um durch Kommunikation und Interaktion das starke, länderübergreifende Netzwerk weiter zu festigen“, so Trautmann.