De’Longhi: Kommunikation im Web 2.0

TEILEN
Die Online-Welt trifft die Realität im De’Longhi-Workshop.
Die Online-Welt trifft die Realität im De’Longhi-Workshop.

Wer nach einem raffinierten Kochtipp oder einem Rezept sucht, der schaut heute ins Netz. Fündig wird man bei Bloggern und auf YouTube: Hier wird mit großer Leidenschaft und Kochexpertise gekocht und gebacken. Darum haben sie eine stetig wachsende Bedeutung für Trends und Empfehlungen. De’Longhi hat sich aus diesem Grund auf der IFA mit den Messeneuheiten seiner drei Premium-Marken kritischen Koch- und Backbloggern gestellt. Gekocht und gebacken wurde ganz im Zeichen der Knolle, von der Süßkartoffel bis zur Petersilienwurzel: Eingangs erklärte Fernsehkoch Johann Lafer den 30 Food-Bloggern und YouTubern, worauf es bei der Gestaltung eines Tellers in der professionellen Küche ankommt. Mit den Küchenhelfern von De’Longhi, Kenwood und Braun experimentierten die Teilnehmer, wie sich Knollen raffiniert zubereiten lassen – sei es als Püree oder Chips, in der Suppe oder im Kuchen.

„Ehrengast“ des Abends war die auf der IFA vorgestellte PrimaDonna Elite, der neue Kaffeevollautomat von De’Longhi. Begeistert von der Neuheit war auch der anwesende deutsche Latte Art Meister, Markus Badura. Er zauberte mit geschickten Fingern fabelhafte Bilder in den Milchschaum der Kaffeekreationen. Weiterer Höhepunkt des Programms: Eveline Wild. Die Konditorweltmeisterin ist Jury-Mitglied der Erfolgsshow „Deutschlands beste Bäcker“ und gab den Food-Bloggern als Expertin Tipps für süße Kreationen.

Kaffee+ im Text

Mit dem Workshop baut De’Longhidie Kontakte zu den Food-Bloggern und YouTubern weiter aus. Die große Resonanz auf das Event in den sozialen Netzwerken und auf den Food-Blogs beweist, dass mit dem Workshop die richtigen Weichen für die Kommunikation im Web 2.0 gestellt hat.

Hier eine Auswahl der Blogberichte zum Workshop: