StiWa testet Kaffee: Fremdgehen kann sich lohnen

TEILEN
Kaffee als Aufmacher-Thema: Die Stiftung Warentest hat für die November-Ausgabe von „test“ Kapseln und Maschinen kritisch unter die Lupe genommen.
Kaffee als Aufmacher-Thema: Die Stiftung Warentest hat für die November-Ausgabe von „test“ Kapseln und Maschinen kritisch unter die Lupe genommen.

Weihnachten naht: Traditionell im November hat die Stiftung Warentest das Thema Kaffee im Fokus. Auf gleich 14 Seiten haben die „test“-Tester Kaffeekapseln und Kapselkaffeemaschinen krtisch unter die Lupe genommen. Fazit: Auch wenn heute viele Player sowohl im Kapsel- wie im Gerätemarkt mitmischen, Nespresso also längst von allen Seiten starke Konkurrenz bekommen hat, auch wenn sich für Besitzer von Nespresso-Maschinen der Kauf von Kapseln fremder Anbieter lohnen kann, bleiben die Schweizer das Maß aller Dinge.

Nespresso – what else?

„Nespresso legt die Latte hoch“, schreibt die Stiftung Warentest in ihrer jüngsten November-Ausgabe. Und es stimmt: Der beste Kaffee kommt von Nespresso kostet 37 Cent je Portion und heißt „Vivalto Lungo“. Auch bei den Kapselgeräten hat Nespresso mit seinen Maschinen-Partnern De’Longhi ( U EN 110, Note Gut, 2,0) und Krups (Inissia XN 1005, Note Gut, 2,1) die Nase vorn. Postiv überrascht das Schweizer System Cremesso, das es hierzulande u.a. beim Discounter Netto gibt. Die kleine Kompakte „Delicia Cremesso Compact One“ ist mit 68,- Euro ein Schnäppchen und landet mit der Note Gut (2,2) ebenfalls auf dem Treppchen. Fazit der „test“-Tester: „Die Schnellste im Test. Brüht guten Kaffee und Espresso mit feinporiger Crema“. Dem stehen die kapseln (Cremesso of Switzerland Crema“ mit der guten Note 2,5 kaum nach,. Chapeau!

Kaffee+ im Text

Gut und günstig

Auch zwei von sechs geprüften Kapselklonen für Nespresso-Maschinen (Senseo Capsules Lungo und Dallmayr Capso Lungo Belluno) haben ein „gutes“ Qualitätsurteil und sind günstiger als das Original. Neben 14 Kapselmarken mit Caffè Crema, Lungo oder einfach nur Kaffee prüften die Tester auch ein Dutzend Kaffeekapselmaschinen. Auch hier liegt, wie erwähnt, Nespresso vorn, aber auch hier überzeugte mit Cremesso ein Schnäppchen die Prüfer. Dazugehörige und mit „gut“ bewertete Kapseln kosten nur 25 Cent pro Portion.

Den besten Kaffee und Espresso im Test brühen die klassischen Nespresso-Maschinen, die zwischen 92 und 121 Euro kosten. Auch beim Test der Kapseln liegt Nespresso vorn. Aber inzwischen gibt es günstige Alternativen: Kaffeeliebhaber können sensorisch „gute“ Kapseln in ihren Nespresso-Maschinen nutzen, die weniger kosten als die von Nespresso. Das Fazit: Fremdgehen kann sich lohnen!

Zwei zicken …

Die Stiftung Warentest hat auch untersucht, wie gut die Hülsen von Nachahmern passen. Die Kapseln von vier Anbietern werden von den Nespresso-Automaten nahezu problemlos geschluckt. Kapseln von zwei anderen zicken hingegen oft. So fließt bei etwa jeder dritten Hülse eines Lungo von Lidl nur wenig Kaffee in die Tasse, dafür landet viel Flüssigkeit in der Abtropfschale. Und auch bei Aldi (Nord) fließt aus jeder vierten verfromten wie gequetschten Lungo-Kapsel kaum oder gar kein kaffee. Merke: Wer eine Nespresso-Maschine besitzt, kann zwar mittlerweile zwoischen Kapseln etlicher Anbieter wählen, doch nicht jede passt optimal. Und das hat unmittelbare Auswirkungen auf die Kaffee-Qualität.

Keine Ausreißer

Trotz einem insgesamt befriedigendem Zeugnis (Note 2,6), gehen die „test“-tester bei der Tassimo Vivy TAS 125 recht kritisch ins Gericht. So koste die Maschine gerade mal 40 Euro. Für die passenden Kapseln gebe der Kunde aber in einem Jahr locker das Zehnfache aus. Und: „Brüht mit wenig Druck eine Art Filterkaffee (keine Crema).“ Auch die Kaffeemaschine von Aldi Süd ist mit 70 Euro relativ günstig. Der Kaffee, den sie brüht, ist „gut“, der Espresso jedoch schwach und wässrig. Immerhin: „Die Maschine spült als einzige automatisch nach dem Einschalten).

Ausreißer nach unten gab es sowohl im Kapsel- wie im Maschinen-test nicht. Insgesamt schnitten 8 von 12 Kapselkaffeemaschinen und 7 von 14 Portionskaffees mit dem Qualitätsurteil „Gut“ ab.

Die ausführlichen Tests zu den Kapselkaffeemaschinen und Kaffeekapseln sind in der November-Ausgabe der Zeitschrift „test“ nachzulesen oder unter www.test.de/kaffeekapseln und www.test.de/portionskaffeemaschinen abrufbar.