Rapunzel, lass dein Haar herunter….! Am 20. September ist „Haarspendetag“ in Berlin

TEILEN

Achtung Berliner und Berlin-Besucher, bitte schon mal vormerken: maske berlin, ein Studio für professionelles Hairstyling, lädt am Samstag, dem 20. September 2014 von 10 bis 20 Uhr zum Haarspendetag nach Berlin-Schöneberg ein. Hier können Zöpfe gegen kostenlose Kurzhaarschnitte eingetauscht werden. On top gibt es ein Tages-Make-up sowie ein Vorher-Nachher Portrait. Die gespendeten Haare werden direkt zu Perücken und Haarteilen verarbeitet. Perücken ermöglichen Menschen mit krankheits- oder erbbedingtem Haarausfall, sich wieder wohl zu fühlen und geben auch in schweren Zeiten ein Stück Normalität zurück. „Selbstverständlich ist bei uns jeder willkommen – nicht nur Mutige, die am Haarspendetag ihr Haar lassen wollen“, so Andrea Mayr, Geschäftsführerin und Inhaberin von maske berlin. „Uns liegt am Herzen, über das Thema Haarausfall zu informieren, aufzuklären und es gesellschaftsfähiger zu machen.“

Zopf gegen Kurzhaarlook

Wer sich entscheidet, seine Haare zu spenden, sollte mindestens 20 cm unbehandeltes Haar haben, damit dieses problemlos weiter verarbeitet werden kann. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird um eine vorherige telefonische Terminvereinbarung gebeten (maske berlin: 030 23629746). Bereits abgeschnittene Zöpfe können ebenfalls gerne gespendet werden. Neben einem professionellen Friseur- und Maskenbildnerteam sowie Perücken-Experten, erwarten die Besucher eine Tombola mit hochwertigen Preisen sowie Überraschungsgäste aus TV und Film.

Kaffee+ im Text

Glücklich mit Haar

Die gespendeten Haare gehen direkt an „Könniginnen“, der Werkstatt für Haarersatz. Inhaberin Ann Kathrin Guballa hat bereits 2011 einen Haarspendetag in Hamburg ins Leben gerufen und freut sich, dass maske berlin diesen nun für Berlin aufgreift: „Mit den gespendeten Haaren ist es uns möglich, Haarteile oder Perücken herzustellen sowie Fertigperücken und Rohlinge zu veredeln. Das Material muss in diesem Fall dann nicht bezahlt werden – das ist in Zeiten, in denen die Extension die Haarpreise bestimmen, schon mal eine kleine Hilfe.“ Die Perücken sind alle individuell auf den Kunden zugeschnitten und sehen dabei natürlich aus. „Mit unserer Haarwerkstatt versuchen wir, ein Stück Lebensqualität zurückzugeben. Der Moment der ersten Anprobe ist dabei oftmals sehr ergreifend und emotional.“   Alle Spendengelder, die am Haarspendetag zusammenkommen sowie die Einnahmen aus der Tombola, gehen zu gleichen Teilen an „Kinderschutzengel e. V.“ sowie „Hypnos – Zentrum für Hypnose” in Berlin.