Die Produkte des Jahres 2010: Plus X Award für Aktivitätssensor AS50 und Diagnosewaage BF100 von Beurer

TEILEN
Die Produkte des Jahres 2010: Plus X Award für Aktivitätssensor AS50 und Diagnosewaage BF100 von Beurer

Ulm/München/Köln, 28. Mai 2010 – Gleich zwei Beurer-Produkthighlights konnten sich nun auch von höchster Stelle ihr außergewöhnliches Design und den herausragenden Bedienkomfort bestätigen lassen. In diesen beiden Kategorien wurden sowohl der Aktivitätssensor AS50 als auch die Diagnosewaage BF100 mit dem begehrten Plus X Award Qualitätssiegel ausgezeichnet. Und damit nicht genug! In ihren jeweiligen Produktgattungen konnten beide Geräte auch den Ritterschlag „Bestes Produkt des Jahres 2010“ für sich verbuchen. Mit der Diagnosewaage BF100 hebt der Ulmer Spezialist für Gesundheit und Wohlbefinden den Maßstab für innovative Wiegegeräte für zu Hause auf ein neues Niveau. Der AS50 hingegen kreiert als elektronischer Sensor zur Ermittlung von Aktivitätszeit, Schritten und Strecke sogar eine eigene Produktkategorie.

Wiegetechnik der neuesten Generation: Die BF100

Das neue Top-Modell unter den Beurer-Diagnosewaagen ist der optimale Begleiter, um überflüssige Pfunde schnell wieder los zu werden. Die BF100 ermittelt Körpergewicht, -fett, -wasser, Muskelanteil, Knochenmasse sowie den jeweiligen Kalorienbedarf. Der Clou – insgesamt acht Elektroden sorgen für absolut präzise Messwerte durch eine separate Ober- und Unterkörpermessung. Das klare Design unter Verwendung von gebürstetem Edelstahl fügt sich dabei perfekt in moderne Badlandschaften ein. Das abnehmbare XXL-Display folgt optisch dieser Linie und bildet als zentrales Bedienelement das Herzstück der Diagnosewaage.

Kaffee+ im Text

Macht Couch-Potatoes Beine: Der Aktivitätssensor AS50

Viele Menschen haben die Absicht, sich im täglichen Leben mehr zu bewegen – Treppe statt Lift, Gehen statt Auto. Dieses Vorhaben fällt aber wesentlich leichter, wenn man die guten Vorsätze dokumentieren kann und durch diese Bestätigung motiviert wird. Der AS50 erfüllt diese Aufgabe und wird zum kleinen, praktischen Begleiter für den gesamten Tag. Mit Hilfe eines mehrdimensionalen Beschleunigungssensors überwacht er das Bewegungspensum und analysiert am Ende des Tages das Ergebnis. Folgende Werte werden dokumentiert: Aktivitätszeit, Schritte, Strecke (über die Easyfit Software), Kalorienverbrauch in kcal sowie Fettverbrennung. Ein dreistufiges Belohnungssystem signalisiert mittels anschaulicher Symbolik, ob die Bewegung für einen Tag ausreichend war. Wer 10.000 Schritte am Tag absolviert hat, für den lacht ein Smiley über das ganze Display.