Miele KM6202 Glaskeramik-Kochfeld: Extrem schnelles Ankochen trotz hoher Energieeffizienz

TEILEN
Miele KM6202 Glaskeramik-Kochfeld: Extrem schnelles Ankochen trotz hoher Energieeffizienz

Das neue Miele KM6202 Glaskeramik-Kochfeld ExtraSpeed tritt mit neuer Technologie wie innovativen HiLight-Strahlungs-heizkörpern an und  erreichen damit superkurze Ankochzeiten. Von der Induktionstechnik abgesehen, sind sie damit die schnellsten elektrisch betriebenen Kochfelder der Welt. Wie schon die allerersten Kochfelder werden auch diese neuen Geräte im ostwestfälischen Bünde, dem Kompetenzzentrum für Kochfelder der Miele-Gruppe, hergestellt.
Wie groß der Unterschied zu einem herkömmlichen Kochfeld ist, offenbart ein Vergleich „alt gegen neu“: Für das Ankochen von drei Liter Wasser benötigen da neue Miele KM6202 Glaskeramik-Kochfeld ExtraSpeed gut ein Drittel weniger Zeit als ein 15 Jahre altes HiLight-Kochfeld von Miele. Das ist umso erstaunlicher, weil die rot glühenden Heizkörper unter Glaskeramik zwar eine bewährte Technologie sind, deren Potenzial jedoch ausgereizt schien.
Das hohe Tempo der ExtraSpeed-Modelle resultiert aus drei Komponenten: Die neuen HiLight-Strahlungsheizkörper verfügen über eine höhere Leistung. Zusätzlich sind sie mit einem effizienteren Temperaturfühler ausgestattet. Herzstück ist aber die intelligente Taktung der Heizkörper. Beim Ankochen mit voller Leistung ist das gut ersichtlich. Bei dem großen Zweikreisheizkörper schaltet nur der innere Kreis zwischendurch ab, der äußere Ring gibt fast ohne Unterbrechung Leistung ab – zu erkennen am roten Glühen. Obwohl die ExtraSpeed-Heizkörper nominell eine größere Leistungsaufnahme haben, sind sie im Energieverbrauch sogar noch etwas sparsamer als herkömmliche Heizkörper. Das erklärt sich vor allem durch die erheblich kürzere Ankochzeit.
Miele stattet alle neuen autarken HiLight-Kochfelder der Baureihe KM62XX mit ExtraSpeed aus. Jedes Modell bekommt also eine Kochzone für das besonders schnelle Kochen. Zu erkennen ist diese Kochzone am Aufdruck „ExtraSpeed“ auf der Glaskeramikfläche. Bei der Handhabung bleibt alles beim Alten: Durch Anwählen der höchsten Leistungseinstellung schaltet sich die ExtraSpeed-Funktion automatisch zu.

Miele KM6202 Glaskeramik-Kochfeld im Überblick:

  • Flacher, aufliegender Rahmen, Dekor basaltgrau
  • Leicht zu reinigende Glaskeramik
  • 4 HiLight-Kochzonen mit Ankoch-Automatik, davon 2 Kochzonen als Vario-Zonen
  • Vorne links 180/100 mm Ø, 1800/600 Watt
  • Hinten links 145 mm Ø, 1200 Watt
  • Hinten rechts 210/120 mm Ø, 2900/1200 Watt ExtraSpeed-Kochzone
  • Vorne rechts 145 mm Ø, 1200 Watt
  • Direktanwahl über einen aufgedruckten Zahlenstrang von 0-9 für alle Kochzonen
  • Anzahl Leistungsstufen von 1-9
  • Leistungsstufe 9 inklusive einzigartiger ExtraSpeed-Funktion zur deutlichen Reduktion der Ankochzeiten
  • Stop & Go-Funktion zur direkten Reduktion aller Kochzonen auf Leistungsstufe 1
  • Individuelle Einstellmöglichkeiten für die Bedienung (z. B. Tastentöne)
  • Kurzzeitwecker
  • 4 zeitgleich nutzbare Timer zur Einstellung der Kochzeit bis 9 Stunden mit Abschalt-Automatik
  • Ankoch-Automatik
  • Restwärmeanzeige für jede Kochzone im Bedienfeld
  • Digitale Anzeige der Leistungsstufen von 1-9
  • Anzeigen für EIN/AUS, Verriegelungsfunktion, Inbetriebnahmesperre, Ankoch-Automatik und ExtraSpeed
  • Sicherheitsausschaltung
  • Verriegelungsfunktion
  • Inbetriebnahmesperre
  • Ausschnittmaß B x T: 560 mm x 490 mm
  • Gerätemaß B x T: 574 mm x 504 mm
  • Mitgeliefertes Zubehör :
        Glasschaber
        Vormontiertes Anschlusskabel

Das Miele KM6202 Glaskeramik-Kochfeld ist ab sofort zu einem UVP ab ca. 1.100 Euro erhältlich

Kaffee+ im Text