Jura IMPRESSA F50 – Relaunch eines Klassikers

TEILEN
Jura IMPRESSA F50 - Relaunch eines Klassikers

Nürnberg, 20. Januar 2010 Seit Jahren zeugt die IMPRESSA F50 von Genuss und Qualität in klarer, zeitloser Form. Für das anbrechende Jahrzehnt wurde der mit dem „Design Plus“ Award prämierte Klassiker auf den aktuellen Stand der technischen Innovationen gebracht und kann nun mit der Ausstattung der JURA- Modellneuheiten mithalten. Durch diverse Programmiermöglichkeiten bedient die IMPRESSA F50 das Genussspektrum auf noch breiterer Front und ist dabei ebenso benutzerfreundlich wie energieeffizient.

Programmiermöglichkeiten für feinste geschmackliche Nuancierung

Neben dem bekannten Vorbrühsystem sorgt eine spezielle Technologie für ein intelligentes Vorheizen und damit für optimalen Espresso. Dabei erkennt das Gerät den Bezug von Espresso und wärm die wasserführenden Leitungen während des Mahlvorgangs länger vor, sodass der Espresso die perfekte Temperatur erhält. Weil ein Premium-Ergebnis beste Zubereitungsbedingungen erfordert, wird der Benutzer informiert sobald eine Reinigung oder Entkalkung notwendig ist. Auf Knopfdruck laufen integrierte Programme ab und garantieren für höchste Hygiene, ohne dass die Brüheinheit manuell gereinigt werden muss. Das Kaffeeresultat auf Tastendruck, das man vierstufig nach Aroma-Stärke, nach Wassermenge oder Dampf- und Heißwassermenge individuell programmieren kann, wird von der Kaffeeauslauf-Beleuchtung in Weiß oder Bernsteinton in Szene gesetzt. 

Kaffee+ im Text

Bedienerfreundlich und ökointelligent

Bereits 2004 Testsieger der Stiftung Warentest, bietet die IMPRESSA F50 von jeher höchsten Benutzerkomfort, der nun noch weiter verbessert wurde. Über den zentralen Rotary Switch können vier  Bezugstasten  für  ein  oder  zwei  Kaffee  oder  Espressi  programmiert  werden.  Ist  die  Kaffee-„Bestellung“ einmal ausgelöst, zeigt das Klartext Display jederzeit den Bezugsstatus über einen Fortschrittsbalken an. Neben den Reinigungs- und Entkalkungsprogrammen verfügt die IMPRESSA F50 ebenso über ein integriertes Pflegemenü, wobei der Pflegestatus jederzeit über das „Info“-Menü abgefragt werden kann. Bei aller technischen Raffinesse verbraucht der Premium-Vollautomat dank patentiertem Zero-Energy-Switch schon heute hundertmal weniger Stand-by-Energie, als die ab 2010 von der EU geforderten gesetzlichen Bestimmungen. Weiterhin lässt sich der Energiesparmodus (E. S. M.) auf die individuellen Genussgewohnheiten anpassen und spart damit bis zu 40 Prozent Energie. (2.393 Z. o. L.)