Intelligenter Wasser-Manager – Die neuen Siemens Waschmaschinen iQ 500 mit waterPerfect

TEILEN
Intelligenter Wasser-Manager - Die neuen Siemens Waschmaschinen iQ 500 mit waterPerfect

Jetzt legt Siemens noch mehr Wert auf den Wasserverbrauch. Nach der Devise „so wenig wie möglich, so viel wie nötig“ stellt die Innovations- Marke jetzt die neue Baureihe iQ 500 vor. Mit waterPerfect setzt sie auf ein intelligentes Wassermanagementsystem. Es stellt den optimalen Wasserverbrauch sicher, ohne bei Reinigung, Hygiene und Wäscheschonung Kompromisse einzugehen. Neu ist auch die softTrommel für die extrasanfte Wäschepflege. Und mit varioPerfect haben Verbraucher die Wahl zwischen maximaler Zeitersparnis oder minimalem Energieeinsatz.

 Einfach den Hahn zudrehen? – So einfach ist Wasser sparen beim Waschen leider nicht. Denn es spielt nicht nur als Faktor für Sauberkeit und Hygiene eine entscheidende Rolle, sondern auch bei der vorsichtigen Behandlung der Textilien. Schließlich erfährt das, was im Wasser schwimmt, deutlich weniger Reibung. Nicht zuletzt sind Menschen, die eine sensible Haut haben, darauf angewiesen, dass Waschmittelrückstände komplett ausgespült werden. All dies berücksichtigt jetzt das intelligente Wassermanagementsystem waterPerfect. Es setzt dabei auf drei wesentliche technische Innovationen: Erstens die stufenlose Mengenautomatik, zweitens die Manschetteneinspülung und drittens die neue softTommel. Schonend zur Umwelt, zart zur Wäsche Egal ob ein oder sieben Kilogramm Wäsche: Die stufenlose Mengenautomatik erkennt mit Hilfe eines Wasserstands- und eines Durchfluss- Sensors jetzt genau, wie viel Wäsche und welche Art von Gewebe eingefüllt wurde. Es wird nur noch genau die Menge Wasser eingesetzt, die für die jeweilige Beladung nötig ist. Dabei fließt das Wasser zu einem großen Teil über die Manschette und das Bullauge direkt ins Zentrum der Wäsche. Dadurch werden die Textilien schneller durchfeuchtet. Es entsteht weniger Reibung an Tür und Bullauge. Ebenso effizient und schonend arbeitet die neue softTrommel. Ihre speziell entwickelte wellenförmige Noppenstruktur und die asymetrischen Mitnehmer sorgen je nach Drehrichtung für besonders intensive oder extra schonende Wäschepflege. Gleichzeitig führen die Mitnehmer, die im Gegensatz zu früheren Modellen eine flach- und eine steil ansteigende Flanke haben, mehr Wasser mit. Dies sorgt für eine konstante Wasser- und Waschlaugenverteilung bei einer geringeren Gesamtwassermenge. 

Kaffee+ im Text

 Alles zu seiner Zeit mit varioPerfect

 Strom sparen geht beim Waschen wunderbar. Vorausgesetzt, man hat die Zeit dazu. Weil das nicht immer selbstverständlich ist, lässt Siemens nun dem Gebraucher die Wahl. Mit varioPerfect kann je nach Bedarf in den ecoPerfect oder in den speedPerfect Modus umgeschaltet werden. Der eine spart so viel Energie, dass der Stromverbrauch mit 0,15 kWh/kg noch um 20 Prozent unter dem für die Energieeffizienzklasse A geforderten Wert liegt. Der andere spart bis zu 60 Prozent Zeit, wenn es doch einmal schnell gehen muss. Und noch in vielen weiteren Details enthalten die iQ 500 Waschmaschinen Ausstattungsmerkmale der Oberklasse. Das reicht von den vielen Sonderprogrammen wie Outdoor, Hemden/Business oder dem Viertelstunden-Vollwaschprogramm super15 über die Seitenwand mit Antivibrationsdesign bis hin zur selbstreinigenden Einspülschale.