Siemens bietet Espressozubereitung in Perfektion und erweitert die EQ-Range

TEILEN
Siemens bietet Espressozubereitung in Perfektion und erweitert die EQ-Range

Dass Geschmack auch eine Frage der Technik ist, hat der Espressovollautomat EQ.7 von Siemens in seiner nunmehr zweijährigen Erfolgsgeschichte eindrucksvoll bewiesen. Jetzt hat die Marke ihr Perfektionsniveau in Sachen Espressozubereitung nochmals erhöht und präsentiert zwei Neuheiten: den verbesserten EQ.7 Plus als Fortführung der EQ.7-Range und erstmals die Baureihe EQ.5 für die Zielgruppe der anspruchsvollen Erstkäufer. Das Statement ist damit klar: Siemens hat sich mit innovativer Technik und umfassendem Kaffee-Know-how als feste Größe im Markt der Espressovollautomaten etabliert und überträgt diese Kompetenz nun auf weitere Baureihen und neue Zielgruppen.

Mit dem neuen Espressovollautomaten EQ.7 Plus geht Siemens noch genauer auf individuelle Bedürfnisse ein. Wer zum Beispiel seinen Espresso extrastark liebt, sehr große Tassen bevorzugt oder bei Latte Macchiato zum XL-Glas greift, den erwartet jetzt noch mehr Genuss: Denn die neue aromaDoubleShot-Funktion bietet ein vergrößertes Spektrum an Kaffeestärke an für ein intensiveres Kaffeeerlebnis ohne bitteren Nachgeschmack. Die aromaDoubleShot-Funktion bereitet den stärkeren Kaffee in jeweils zwei Mahl- und Brühvorgängen zu. Da so bei jeder Brühung weniger Flüssigkeit durch die Brühkammer fließt, werden auch weniger Bitterstoffe herausgelöst. Und wer es einmal probiert hat, erkennt den Unterschied. Der Kaffee schmeckt einfach besser!

Kaffee+ im Text

Perfektion im Detail

Weitere Details wurden beim EQ.7 Plus noch optimiert: So ist das neue Brühsieb per Laserbohrung mit einem neuen Lochmuster gefertigt. Dadurch fließt Wasser länger durch das Kaffeemehl und extrahiert mehr Aromastoffe. Darüber hinaus erfolgt in einem erweiterten Untermenü die Auswahl der neuen Tassengrößenvarianten. Über das LC-Diplay kann für jede einzelne Tasse die Füllmenge flexibel angepasst werden, das heißt: jede der voreingestellten Größen ist nochmals in fünf Stufen veränderbar. Das intelligente System bietet dabei in Abstimmung auf das jeweilige Getränk verschiedene Milliliter-Mengen an. Bei all der Vielfalt bleibt jedoch die Einfachheit der Bedienung erhalten. Bei wahren Espresso-aficionados bleibt somit kein Wunsch mehr offen.

EQ.5 für Milchschaumfeinschmecker

Innovativ in der Technik – das gilt auch für die Milchschaumzubereitung. Die erfolgt beim neuen EQ.5 macchiatoPlus per One-Touch-Funktion: Nur ein Knopfdruck genügt, und Milch und Kaffee fließen direkt und im perfekten Verhältnis miteinander ins bereitgestellte Gefäß – gerne auch ein XL-Glas von bis zu 15 Zentimetern Höhe. Siemens ist es hier gelungen, die Milchdüse elegant in den Kaffeeauslauf zu integieren. Das ist nicht nur praktisch, sondern auch optisch eine elegante Lösung. „Das Schöne daran ist,“, erklärt Annette Hollemann, Siemens Leiterin Produktbereich Beverage & Breakfast, „dass ich mein Glas zentral unter den Kaffeeauslauf stelle und mein Getränk auswähle, und die Maschine erledigt dann alles vollautomatisch für mich. Trotz eines hohen technischen Ausstattungsniveaus haben wir es geschafft, ein besonders direktes und bewusstes Bedienkonzept für den EQ.5 zu realisieren, das den Wünschen der Zielgruppe entspricht. Intuitive Direktbedienung,
maximale Kaffee- und Milchschaumqulität – dafür steht der neue EQ.5 von Siemens.

Mit Sinn für Sauberkeit

Die intelligente Milchlösung ist ebenso leicht und schnell zu bedienen wie auch zu reinigen. Dank cream cleaner Reinigungsprogramm kann das gesamte Milchsystem bei Bedarf vollständig durchgespült werden – mit nur einem Knopfdruck. Beim EQ.5 macchiatoPlus wird der Kaffeeauslauf einfach aufgeklappt, die Milchdüse entnommen und unter fließendem Wasser oder in der Spülmaschine gereinigt.

Effizenter Energieeinsatz

Auch in Sachen Energieeffizienz wurden die neuen Modelle nochmals weiterentwickelt und optimiert. Um 20 Prozent unterbieten sie – dank innovativer Durchlauferhitzertechnologie – die Einstufung Energieklasse A des Schweizer Energielabels. Das senso flow system heizt nur bei Bedarf und hat eine geringere Masse als herkömmliche Thermoblocks. Zusätzlich verfügen die neuen EQ.5-Maschinen nun über einen Auto-off-Schalter, der nach einer voreingestellten Zeit das Gerät vollständig vom Netz trennt. Somit wird selbst in der Eile am frühen Morgen künftig keine unnötige Energie mehr verschwendet.

Siemens Kaffee-/Espressovollautomat EQ.7 Plus l-series
 > Anschlusswert 1.700 Watt, 19 bar
 > Farbe Silber
 > Extras: aromaDoubleShot, individualCup Volume
 > 1.249,– Euro UVP
 > lieferbar ab September 2010
 
Siemens Kaffee-/Espressovollautomat EQ.7 Plus i-series
 > Anschlusswert 1.700 Watt, 19 bar
 > Farbe Granit
 > Extras: aromaDoubleShot, individualCup Volume
 > 1.499,– Euro UVP
 > lieferbar ab September 2010

Siemens Kaffee-/Espressovollautomat EQ.7 Plus z-series
 > Anschlusswert 1.700 Watt, 19 bar
 > Farbe Klavierlack schwarz
 > Extras: aromaDoubleShot, individualCup Volume
 > 1.599,– Euro UVP
 > lieferbar ab September 2010

Siemens Kaffee-/Espressovollautomat EQ.5 macchiato
 > Anschlusswert 1.600 Watt, 15 bar
 > Farbe Silber oder Anthrazit
 > Extras: aromaDoubleShot, directwhirl, cream cleaner,
   Auto-off-schalter
 > 699,– Euro UVP
 > lieferbar ab September 2010

 Siemens Kaffee-/Espressovollautomat EQ.5 macchiatoPlus
 > Anschlusswert 1.600 Watt, 15 bar
 > Farbe Titan
 > Extras: aromaDoubleShot, directwhirl, cream cleaner,
   Auto-off-schalter
 > 899,– Euro UVP
 > lieferbar ab September 2010