Fyndiq.de: Schnäppchen-Markt lockt

TEILEN
Findiq

Nachdem der Marktplatz Fyndiq (fyndiq.de) im Juni letzten Jahres seine Pforten in Deutschland öffnete, startet er jetzt ein umfassendes Wachstumsprogramm in Gestalt eines Händler-Schnäppchens wie einer Marketingoffensive. Ab Mai 2016 können deutsche Händler über die Plattform sechs Monate lang zum Nulltarif verkaufen. Dafür müssen sie sich allerdings bereits bis zum 15. Februar 2016 unter www.fyndiq.de/6monthregistration registrieren und ihre Produkte bis zum 15. März 2016 hochladen. Dieses Einstiegsangebot können nur Händler in Anspruch nehmen, die diese Termine einhalten. Anfang Mai startet Fyndiq außerdem eine umfangreiche Consumer Marketingkampagne und investiert in verkaufsfördernde Mechanismen für seine Händler.

„Schnelles Wachstum ist im E-Commerce wichtig – deshalb wollen wir gleich zu Beginn mit unserem Händler-Schnäppchen einen Wachstumsschub erzeugen, wie wir ihn auch in Schweden erlebt haben“, erläutert Dinesh Nayar, CEO von Fyndiq. In Schweden konnte das Unternehmen bereits im zweiten vollen Geschäftsjahr (2012) für seine Händler einen Umsatz von mehr als 6,2 Mio. EUR generieren und knapp 200.000 Käufer gewinnen.

Kaffee+ im Text

Im darauf folgenden Jahr verdoppelte der Marktplatz seinen Umsatz auf 13,6 Mio., 2014 lag er bei 21,3 Mio EUR. Und hierzulande? Bereits in den ersten Wochen nach dem Start im Juni 2015 meldeten sich viele hundert Händler an. „Wir sind positiv überrascht, wie groß das Interesse der deutschen Händler an Fyndiq ist. Schließlich sind bereits einige Marktplätze im deutschen Markt aktiv und Deutschland ist ein sehr kompetitiver Markt. Allerdings bietet keine Plattform über alle Produktkategorien so günstige Konditionen für Händler wie wir“, sagt Dinesh. Weitere Informationen auf www.fyndiq.de/merchant .