Tefal Fettspar-Fritteuse ActiFry Family zaubert fettarme Pommes für die ganze Familie

TEILEN
Tefal Fettspar-Fritteuse ActiFry Family zaubert fettarme Pommes für die ganze Familie

Bei Tefal wird’s eng im Regal, in dem die Produkt-Auszeichnungen stehen: Kaum hat die weltweite Nummer Eins bei Kochgeschirr und Haushaltskleingeräten für ihre Fettspar-Fritteuse ActiFry von 20.000 Verbrauchern die Auszeichnung „Produkt des Jahres 2009“ erhalten, folgt auch schon der nächste Preis auf dem Fuße. Wieder waren es die Verbraucher, die sich entschieden haben: Das neueste Modell der Serie, die Tefal ActiFry Family, ist KüchenInnovation des Jahres® 2010 in der Kategorie Elektrogeräte. Die Auszeichnung steht nicht nur für die herausragende Qualität, sondern auch für das Vertrauen, das die Kunden in die ActiFry Family setzen. Das belegen auch die Absatzzahlen: Die Tefal ActiFry ist seit knapp zweieinhalb Jahren die unangefochtene Nummer 1 im Fritteusenmarkt. Weltweit haben seit der Markteinführung rund 2 Millionen Verbraucher die Fettspar-Fritteuse gekauft. „Mit der Innovation ActiFry haben wir eindrucksvoll bewiesen, dass wir den aktuellen Trend der gesunden Ernährung nicht nur zu unserem Anspruch gemacht haben, sondern diesen Weg auch extrem erfolgreich und direkt am Bedarf der Konsumenten beschreiten“, sagt Trade Marketing Director Udo van Bergen. „ActiFry überzeugt die Verbraucher auf ganzer Linie – angefangen vom Produktnutzen über die Funktionalität und den Bedienkomfort bis hin zum Design.“

Die neue ActiFry Family führt das einmalige Konzept der patentierten ActiFry- Technologie fort und frittiert jetzt problemlos auch größere Mengen. Sie zaubert Pommes frites aus 1,5 Kilogramm frischen Kartoffeln mit nur 2 cl Öl (entspricht ca. 1,5 Esslöffeln) und damit weniger als drei Prozent Fett. Dadurch, dass bei jedem Frittiervorgang frisches Öl verwendet wird, bleiben wertvolle Inhaltsstoffe wie die Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren erhalten – ideal für Familien mit Kindern, die Wert auf gesunde Ernährung legen. Doch die ActiFry kann noch mehr: Die automatische Rührvorrichtung sorgt bei schonenden 150 Grad Celsius dafür, dass auch Gerichte wie Chili Con Carne, Schnitzel und sogar Süßspeisen wie Rote Grütze fast wie von selbst gelingen. Ein großes LCD-Display und ein integrierter Timer erleichtern die Anwendung und eine Automatik schaltet das Gerät nach Ende der Garzeit selbsttätig ab. Die Reinigung der Fritteuse übernimmt die Spülmaschine.

Kaffee+ im Text

Dem Gerät liegt ein Rezeptbuch mit 60 exklusiven und auf die ActiFry Family zugeschnittenen Rezepten bei, das von Köchen und Ernährungswissenschaftlern entwickelt wurde. Es enthält einfache, leckere Rezepte für jeden Geschmack und Tipps für die spezielle Ernährung von Kids, Teens und die ganze Familie.

Die patentierte Technologie dahinter

Mit der patentierten ActiFry-Technologie hat Tefal, dank der Expertise von Ernährungsspezialisten, das Frittieren erstmals zu einer komfortablen und gesunden Garmethode gemacht. Die einzigartige Technologie kombiniert Heißluftzirkulation mit einer schonenden Rührvorrichtung und lässt die Pommes Frites besonders knusprig werden – und das ganz ohne Ölbad! Der Rührarm in dem antihaftbe- schichteten Pfanneneinsatz wendet die Zutaten immer wieder sanft, so dass sie gleichmäßig mit dem Öl benetzt werden. Diese technische Innovation ist auf die langjährige Arbeit eines Teams von Wissenschaftlern, Ingenieuren und Ernährungsspezialisten im französischen Technologiezentrum der Groupe SEB zurückzuführen. Dort gelang nach intensiver Forschung der Durchbruch und die ActiFry war geboren. Doch Tefal denkt weiter und zeigt sich auch im Produktionsprozess innovativ: Bei der Produktion des Pfanneneinsatzes beispielsweise setzt Tefal ausschließlich auf natürliche Materialien wie Kieselerde. Das schont die Umwelt und macht die ActiFry Family – wie die anderen Modelle der Serie auch – extra strapazierfähig und langlebig.