Grenzenlose Kocherlebnisse mit dem neuen Induktionskochfeld AEG MaxiSense

TEILEN
Grenzenlose Kocherlebnisse mit dem neuen Induktionskochfeld AEG MaxiSense

TFT-Farbdisplay, flexible Kochzonen und Profi-Bedienelemente für mehr Komfort

Man muss kein Profi sein, um perfekt zu kochen: Exzellente Bratergebnisse und punktgenaues Garen, ganz ohne Überkochen und Anbrennen, sind kein Zufall, sondern eine Frage der Präzision. Mit modernen Induktionskochfeldern von AEG können sich Hobbyköche das ideale Equipment für überzeugende Gerichte nach Hause holen. AEG bringt dafür die neuen MaxiSense Induktionskochfelder-Range im edlen Design der AEG-Produktreihe „Neue Kollektion“ auf den Markt – erstmals zu sehen auf der IFA 2010 in Berlin vom 3. bis 8. September. So wird leidenschaftliches Kochen noch präziser, flexibler und intuitiver.

Flexibilität ist wahrhafte Größe

Die MaxiSense Induktionskochfelder passen sich den Bedürfnissen ihrer Benutzer flexibel an. Die Größe der Kochzone richtet sich automatisch nach dem Maß des aufgestellten Kochgeschirrs – im Durchmesser von 12,5 – 28,0 cm. Und auch die Form spielt keine Rolle, solange der Topf das Markierungskreuz auf der Glaskeramikoberfläche berührt.

Kaffee+ im Text

MaxiSight: Alles im Blick, wenn es heiß hergeht

Mit dem neu gestalteten MaxiSight-Bedienkonzept behält jeder Koch den Überblick. Auf dem integrierten Multicolor-TFT-Display lassen sich die Einstellungen, welche über die Direct Control-Bedienelemente vorgenommen werden, bequem in Form von Grafiken ablesen. Dazu analysiert MaxiSight fortlaufend alle Parameter, von der Leistung bis zur Dauer des Kochvorgangs: Kochzonen werden beispielsweise in Form von Kreisen dargestellt – ist eine Kochzone nicht in Betrieb, symbolisiert dies ein kleiner grauer Kreis. Wird eine Kochzone aktiviert, so verfärbt sich der Kreis auf dem Display und vergrößert sich. Kleine farbige Kreise verdeutlichen ausgeschaltete Kochzonen mit Restwärme. Das innovative Bedienkonzept verbessert die Steuerung der Felder erheblich und zeigt vorhandene Wärme präzise an – für maximale Sicherheit und volle Kontrolle. Auch die Zubereitung komplizierterer Speisen wie feine Saucen und saftige Steaks gelingen so mühelos.

Ein Countup Timer zum Anzeigen der bereits vergangenen Zeit und ein Kurzzeitwecker bieten auch unerfahrenen Köchen bessere Orientierung beim Kochvorgang. Vergessen, Überkochen und Anbrennen war gestern. Der Öko-Timer ist für Energiebewusste interessant: Bereits vor Ablauf der eingestellten Zeit deaktiviert er selbständig das Kochfeld und arbeitet mit der Restwärme weiter – so dass das Gericht in jedem Fall gelingt und die Umwelt gewinnt.

Volle Kontrolle mit Direct Control

Die innovativen Direct Control-Bedienelemente erlauben maximale Kontrolle über den Kochvorgang: Mit ihnen lassen sich die Kochstufen für jedes einzelne Kochfeld direkt wählen. Eine sanfte Berührung genügt, um den optimalen Wärmegrad einzustellen. Über den Touch-Slider kann das Leistungsniveau allmählich erhöht oder gesenkt werden, was bei der Zubereitung von temperatursensiblen Gerichten eine Erleichterung ist. Bei ausgewählten Modellen wie z.B. dem HK 683320 X-B können zwei Kochzonen für den Einsatz extragroßer Pfannen und Töpfe zusammengeschaltet werden. Die neuen Modelle bieten außerdem Funktionen wie z.B. OptiHeat Control, Ankochautomatik und Stop+Go.

Induktion: Präzision, Sicherheit und Energieeffizienz

Das Induktionskochen ist die momentan fortschrittlichste und energieeffizienteste Kochtechnologie. Sie liefert exakte und leicht zu kontrollierende Temperaturen – denn nicht der Herd, sondern Pfanne oder Topf werden erhitzt. Dafür sorgt ein Elektromagnet unterhalb der Glaskeramikoberfläche, der durch den sogenannten „Joule Effekt“ die Hitze erzeugt. Die Temperatur lässt sich einfach und punktgenau regulieren, ohne dass der Topf vom Kochfeld genommen werden muss, um beispielsweise ein Überkochen zu verhindern. Noch dazu ist Induktionskochen eine sichere Methode: Da das Kochfeld sich selbst nicht erhitzt, ist versehentliches Berühren kein Problem. Selbst die Wärme, die der Topf an das Feld abgibt, verfliegt schnell. Eingeschaltete Induktionsfelder ohne Kochgeschirr geben keine Hitze ab, denn das elektromagnetische Feld schaltet sich automatisch ab. Doch Induktionsfelder versprechen nicht nur Sicherheit, sondern auch Komfort: Sie erkennen die Größe von Töpfen – Hitze wird daher nur im Bereich des jeweiligen Topfes erzeugt.

Die neuen MaxiSense Induktionskochfelder im Design der AEG-Produktreihe „Neue Kollektion“ sind ab Oktober 2010 zu Preisen zwischen 1.419 € UVP und 2.139 € UVP im Handel erhältlich.