Wertgarantie: Neue Vermarktungsinstrumente für den Fachhandel

TEILEN
Logo Wertgarantie

„Internet affine Kunden verlagern ihre Produktrecherche und nicht selten auch ihre Einkäufe vermehrt ins Internet und ohne attraktive Zusatzangebote werden sie künftig weniger häufig den Fachhandel aufsuchen. In der Konsequenz gilt es also, die persönliche Beratung und die Dienstleistungen des stationären Fachhandels zeitgemäß mit Online-Angeboten zu kombinieren.

Wertgarantie entwickelt deshalb Instrumente, die Internetkäufer und Großflächenkunden über mögliche Online-Abschlüsse von Garantie-Dienstleistungen in den Fachhandel zurückholen“, so Thomas Schröder, Vorsitzender des Vorstandes der Wertgarantie AG.

Kaffee+ im Text

Mit den drei neuen Vermarktungslösungen „Wertgarantie App“, „Tarifrechner als „Verlängerte Theke“ und einem „Shop-Plugin“ stellt sich die Wertgarantie den aktuellen Herausforderungen des Internets. Vorstand Susann Richter erläutert: „Die Wertgarantie App läuft auf Tablets, die der Verkäufer im Fachgeschäft für die Garantieberatung bis hin zum Abschluss unabhängig von einem stationären PC verwenden kann. So gibt es keinen Bruch mehr in der Beratung für den Verkauf eines Gerätes und in der Garantieberatung.“ Der Abschluss erfolgt dann auf dem Tablet durch eine „digitale Unterschrift.“ Sobald die Tests zur App Ende April abgeschlossen sind, beginnt die Einführung beim Fachhandel.

Die Wertgarantie in Zahlen

[Not a valid template]

Verlängerte Theke: Lotse zum Fachhandel

Als „Verlängerte Theke“ beschreibt Wertgarantie einen Tarifrechner, der Konsumenten ermöglichen soll, sich online über Produkte des Garantiedienstleisters schlau zu machen. Voraussetzung: Der Kunde kam bereits mit Wertgarantie über einen Fachhändler in Kontakt, konnte sich jedoch beispielsweise noch nicht unmittelbar im Geschäft für einen Vertrag entscheiden. Bei einem nachträglich erfolgten Abschluss im Internet und unter Angabe seines Händlers erhält der Kunde zusätzlich einen Warengutschein, der ihn wieder zurück ins Fachgeschäft führen soll. Richter sieht die „Verlängerte Theke“ in Verbindung mit dem Gutschein als ein „wichtiges Kundenbindungsinstrument“ für den Wertgarantiepartner. Im Übrigen, der Tarifrechner kann auch in den Internetauftritt des Fachhandelspartners unproblematisch eingebunden werden. Der Start der „Verlängerten Theke“ ist für Ende April, spätestens jedoch im Mai vorgesehen.

Und dann hat die Wertgarantie mit der Zusatzsoftware „Shop-Plugin“ noch ein weiteres Schmankerl im Köcher, ein ideales Tool für Fachhändler, die bereits einen Online-Shop betreiben. Das „Shop-Plugin“ wird an den Warenkorb angeflanscht, zeigt ohne in den eigentlichen Kaufprozess einzugreifen, zur ausgesuchten Ware unmittelbar als Vorschlag das passende Garantieprodukt an. Das Shop-Plugin kann ganz im Design des Onlineshops des Fachhändlers gestaltet werden. Größerer Programmieraufwand falle beim Händler definitiv nicht an, unterstreicht Wertgarantie.

Vorstand Richter fasst zusammen: „Insgesamt kann man sagen, dass wir mit unseren Lösungen für die Herausforderungen des Internets gut gerüstet sind und dem Fachhändler hier adäquate Lösungen zur Verfügung stellen.“

Das „untere Preissegment“ im Visier

Auch eine neue Tariflösung hat Wertgarantie im Portfolio. Seit dem 1. April ist der „Plus-Schutz“ verfügbar mit dem Geräte bis 300 Euro zu einem Monatsbeitrag von 3,50 Euro geschützt werden können. Die Leistungen des „Plus-Schutzes“ entsprechen denen des „Komplettschutzes“, die Laufzeit hingegen ist von fünf auf drei Jahre reduziert. Mit diesem Tarif will die Wertgarantie auch für Produkte im „unteren Preissegment“ einen attraktiven Schutz anbieten.

Und hoch attraktiv scheint die Wertgarantie für Handel und Verbraucher zu sein. Der Garantie-Dienstleister eilt seit Jahren von Rekord zu Rekord. Den Erfolg des Geschäftsjahres 2014 bilanziert der Vorstandsvorsitzende Schröder mit den Worten: „Fast 490.000 Kunden entschieden sich für zusätzlichen Komfort und Sicherheit durch eine Garantieerweiterung oder –verlängerung, und rund 5.000 Fachhandelspartner erhöhten ihre Rendite durch die Vermarktung von Wertgarantie-Produkten.“ Und Schröder weiter: „Wir binden mit unseren Leistungen nicht nur viele Kunden an den Fachhandel, sondern konnten auch mit über 67 Millionen Euro Schadenszahlungen die Bilanzen unserer Partner stärken.“

Eine Erfolgs-Partnerschaft

Mit über 1,95 Millionen Verträgen, plus 10Prozent zum Vorjahr, hat der Vertragsbestand bei der Wertgarantie ein neues Allzeithoch erreicht. Im Jahr 2014 wurden über 350.000 Schadensfälle reguliert und an den Handel flossen rund 15 Millionen Euro an Provisionen. (mehr Details unter Wertgarantie kompakt).

Garant und Treiber dieser positiven Entwicklung war unter anderem das Trainingskonzept der Wertgarantie. An diesem dreistufigen Profi-Training haben, so Vertriebsvorstand Johannes Schulze, „in den vergangenen zwei Jahren bereits rund 10.000 Mitarbeiter aus dem Handel teilgenommen.“ Und Schulze ist überzeugt: „Mit dem Profi-Training biete Wertgarantie das derzeit wohl beste Verkaufstraining in Deutschland. Unser Training entwickelt die Teilnehmer nicht nur zur Spitzenklasse in Sachen Garantievermarktung, sondern greift viel tiefer. Auch die Hardware-Vermarktung anderer Produkte gelingt deutlich einfacher – mit unserem Konzept bilden wir eine echte Verkäuferelite aus.“ Wertgarantie und der Fachhandel – eine Partnerschaft zum Vorteil aller.