TEILEN
Der Mixer macht´s möglich: Gesunde Milchshakes als Alternative zu süßen Verführungen.
Der Mixer macht´s möglich: Gesunde Milchshakes als Alternative zu süßen Verführungen.

Vitamix-Umfrage: Erst Milchshakes, dann Smoothies

Knapp die Hälfte der Deutschen (48 %) ist sich sicher: Hochleistungsmixer erleichtern einen gesunden Lebensstil. Da überrascht es nicht, dass bei rund 57 % aller Haushalte ein Standmixer zur Küchenausstattung gehört. Dies ergaben aktuelle, bevölkerungsrepräsentative Umfragen von Vitamix unter rund 1.000 Personen. 23 % der Umfrageteilnehmer sind nicht sicher, ob ein Hochleistungsmixer positiven Einfluss auf die Ernährung hat. Rund jeder Dritte (29 %) ist nicht überzeugt, dass Mixer eine gesündere Lebensweise begünstigen.

Smoothies sind nur die zweithäufigste Anwendung (55 %) für die Standmixer zum Einsatz kommen. Noch häufiger bereiten sich die Besitzer eines Mixers Milchshakes, beispielsweise aus frischen Früchten und Milch (66 %). Auf Platz drei und vier der beliebtesten Einsatzzwecke landen Früchte, Gemüse oder Kräuter hacken (41 %) sowie Eis-Drinks oder Cocktails zubereiten (26 %). Zum Kaffee oder Körner mahlen (je 7 %) wird ein Mixer eher selten genutzt. Sieht man sich die Milchshake-Fans genauer an, zeigt sich: Insbesondere Frauen (72 %) und Familien (72 %) bereiten Milchshakes am häufigsten zu.

Kaffee+ im Text

So vielfältig wie die Einsatzmöglichkeiten, sind auch die Ansprüche, die die Deutschen an ihre Küchenmaschinen stellen. Gefragt nach den wichtigsten Kriterien der häuslichen Küchengeräte, antworten die Befragten eindeutig: Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis (56 %), lange Lebensdauer (49 %) und leichte Reinigung (32 %). Weniger Wert wird dagegen auf Konnektivität, die intelligente Vernetzung mit anderen Haushaltsgeräten (2 %) oder ein umfangreiches Sortiment an Accessoires (2 %) gelegt.