Ultraleise Staubsauger beruhigen Mutter und Kind

TEILEN

Letztens fragte eine junge Frau  in einem Mütterforum: „Wann darf ich eigentlich staubsaugen, wenn mein Sohn da ist?“
Klar, wenn Eltern ihr erstes Kind erwarten, dann fallen einem Dinge auf, die man sonst im Alltag wegblendet. Zum Beispiel, dass der Staubsauger doch ziemlich  viel Lärm macht: Die meisten Staubsauger liegen bei 74 Dezibel. Die beutellosen Staubsauger tun sich zusätzlich durch ein hohes singendes Geräusch hervor, das durch ihre Konstruktion bedingt ist. Da meint so manche werdende Mama, dass ihr Kind nicht ruhig schlafen können wird.
Weit gefehlt. Fast alle Userinnen, die antworteten, hatten die Erfahrung gemacht, dass ihre Babys gerade bei laufenden Elektrogeräten wie Staubsaugern oder Föns gut ein- und durchschlafen konnten.  Das liegt wahrscheinlich daran, dass das Baby vor der Geburt ständig mit Geräuschen aller Art konfrontiert war – körperliche Vorgänge laufen nicht in einem akustischen Vakuum ab und das erste Organ, das ausgebildet wird, ist das Ohr.
Aber die Staubsaugerhersteller haben auch hier eine Lösung. Bosch, Siemens  und AEG sind bereits dazu übergegangen, mit 66 Dezibel flüsterleise Staubsauger auf den Markt zu bringen. Beim AEG UltraSilencer Staubsauger gibt es sogar noch das Meditationsprogramm „Clear your mind“ dazu – damit alle werdenden Mamas sich schon mal vorab entspannen können.