Trinkwasser abkochen – nicht nur gut in Krisenzeiten!

TEILEN
Jura Kaffeevollautomat IMPRESSA Z7 One Touch Voice: auf Zuruf Espresso, Cappuccino & Co.
Trinkwasser gehört zu den bestuntersuchten Lebensmitteln. dennoch empfiehlt sich das Abkochen mit mehr als 70 Grad. (Bild: Annette Dietzler)
Trinkwasser gehört zu den bestuntersuchten Lebensmitteln. Dennoch empfiehlt sich das Abkochen mit mehr als 70 Grad.
(Bild: Annette Dietzler)

Zum Glück ist das Hochwasser in den betroffenen Teilen Deutschlands nun wieder abgeflossen, die Hitze hat ihren Teil dazu beigetragen. Doch es wurde neben Straßen- Keller- und Flurschäden auch noch ein anderer Nachteil bekannt: Es wurden Keime im Trinkwasser gefunden.
Das Gesundheitsamt riet vor einem Monat noch der Bevölkerung dringend dazu, Trinkwasser abzukochen. Doch das ist nicht nur in Krisenzeiten wichtig. Unser Trinkwasser gehört zwar zu den bestuntersuchten Lebensmitteln überhaupt, dennoch sind die Werte der Wasserwerke nur Richtwerte. Sie berücksichtigen nicht den Weg des Wassers bis zum Glas des Verbrauchers. Das wasser nimmt auf seinem Weg auch Schadstoffe aus veralteten Bleirohren mit, wodurch eine schleichende Bleivergiftung begünstigt wird.
Wichtig wäre, das Wasser etwa 5 Minuten bei mehr als 70 Grad kochen zu lassen. Abkochen wird empfohlen

  • zum Trinken, sowie zur Zubereitung von Getränken
  • zur Zubereitung von Nahrung, insbesondere für Säuglinge, Kleinkinder, Alte und Kranke
  • zum Abwaschen von Salaten, Gemüse und Obst
  • zum Reinigen von Wunden, Nasenspülung, etc.
  • zum Herstellen von Eiswürfeln zur Kühlung von Getränken

Im Regelfall reicht schon ein guter Wasserkocher. Eine Aufstellung finden Sie hier.

Kaffee+ im Text