Test: Fakir Starky HSA 180 Akku Hand-und Stielsauger

TEILEN

Der neue Fakir Starky HSA 180 ist ein akkubetriebener Hand-und Stielsauger, der dem 2-in-1-Geräte-Trend im Staubsauger-Bereich folgt. Wir haben uns das Multitalent angeschaut.

Im vergangenen Monat haben wir den neuen Vorwerk Kobold VK200 genauer unter die Lupe genommen. Wie alle Vorwerk-Produkte zeichnet er sich durch ein Höchstmaß an Leistung und Effizienz aus, schlägt aber inklusive Elektrobürste auch mit über 700 Euro zu Buche. Zudem ist er kabelgebunden und nicht gerade ein Leichtgewicht.

Kaffee+ im Text

In großen Häusern mit Teppichboden hat ein Staubsauger wie der Kobold VK200 nach wie vor seine Daseinsberechtigung. Er ist wahrscheinlich sogar das Nonplusultra. Wer hingegen in einer kleineren Wohnung mit Hartböden lebt und nicht ganz so viel Geld in die Bodenpflege investieren möchte, für den hat Fakir ab sofort mit dem neuen Starky HSA 180 eine gute und vor allem flexible Alternative im Angebot.

Fakir Starky HSA 180: Zwei Geräte in einem

Wenn man sich im Staubsauger-Bereich so umschaut, stellt man schnell fest, dass 2-in-1-Geräte voll im Trend liegen – oder besser gesagt akkubetriebene 2-in-1-Geräte. Der Fakir Starky HSA 180 zeigt, warum das so ist.

  • Ein Gerät, zwei Staubsauger: Mit dem Fakir Starky HSA 180 erwirbt man nicht nur einen Stiel- sondern zugleich auch noch einen Handstaubsauger. Mit ersterem saugt man den Boden, mit zweiterem lassen sich Krümel vom Tisch oder dem Sofa entfernen. Um aus dem Boden- einen Tischsauger zu machen, bedarf es nur weniger Handgriffe. Das ist praktisch – und spart außerdem noch Platz, da nur ein Gerät im Flur oder Abstellraum steht.
  • Kabellos: Über Kabel stolpert man. Kabel müssen in jedem Zimmer eingesteckt werden. Kabel setzen Grenzen. Der Starky HSA 180 von Fakir hingegen bietet dem Nutzer ein Höchstmaß an Flexibilität. Er ist leicht (2,5 kg) und überall sofort einsatzbereit, da der Strom für seinen Motor nicht aus der Steckdose sondern dem integrierten Akku stammt.
  • Beutellos: Durch die Zentrifugalkraft (Cyclon-Technologie) werden Staub und Schmutz von dem Luftstrom getrennt. Alles sammelt sich im Staubbehälter, den man nach der Reinigung mit einem Handgriff leeren kann.

 

Fakir Starky HSA 180: Der Alltagstest

Fakir liefert den Starky HSA 180 zusammen mit einer Ladestation und einer Kombidüse (Möbelbürste und Fugendüse). Letztere kann bei Nichtgebrauch ganz einfach an der entsprechenden Halterung an der Ladestation aufbewahrt werden.

Fakir - 8Out-of-the-Box ist der Starky HSA 180 nicht sofort einsatzbereit, da zunächst noch der Stiel montiert werden muss (siehe Video). Das ist allerdings eine einmalige Aktion. Danach kann es auch schon mit dem ersten Sauggang losgehen.

Fakir - 2

Was sofort auffällt: der Fakir-Staubsauger ist angenehm leicht und lässt sich mühelos auch mal eine Etage nach oben oder unten transportieren. Der Tragegriff ist ergonomisch geformt, die Schalter intuitiv angebracht. Per Knopfdruck kann man Saugleistung erhöhen oder reduzieren (2 Stufen). Der Starky HSA 180 arbeitet mit einer Elektrosaugbürste, deren rotierende Bürstenwalze dafür sorgt, dass auch Teppichböden zuverlässig gereinigt werden.

Fakir - 4Fakir - 3Fakir - 9

Mit seinem 18 Volt Li-Ionen Akku und einer Nennleistung von 80 Watt bringt es der Starky HSA 180 auf eine Laufzeit von bis zu 40 Minuten. Das reicht problemlos aus, um eine Fläche von etwa 90 Quadratmetern gründlich zu reinigen. Wie bei jedem Gerät, das mit einem Akku arbeitet, ist die Laufzeit aber natürlich nicht in Stein gemeißelt und variiert abhängig von der Saugstufe und dem verwendeten Zubehör (so braucht die Elektrobürste mehr Strom als die Fugendüse). In diesem Zusammenhang muss sich der HSA 180 aber nicht vor der Konkurrenz verstecken, die es teils nur auf 30 Minuten bringt.

Fakir - 5

Bleibt noch der Handsauger. Dieser lässt sich per Knopfdruck ganz einfach aus dem Stielsauger herausnehmen. Im Anschluss steckt man die Kombidüse ein und es kann losgehen.

Der Handstaubsauger kommt überall dort zum Einsatz, wo man mit der Elektrobürste nicht hinkommt – sei es nun ein enger Zwischenraum, der Tisch oder aber auch das Auto. Die Einsatzmöglichkeiten sind grenzenlos, da man natürlich auch hier nicht an lästige Kabel gebunden ist.

Fakir Starky HSA 180: Das Allroundtalent

Im Handel ist der Fakir Starky HSA 180 bereits ab 160 Euro erhältlich – ein fairer Preis für einen Staubsauger, der keine Wünsche offen lässt und gleich mehrere Funktionen auf einmal erfüllt. In Kombination mit der praktischen Ladestation macht der HSA 180 zudem auch in Wohnräumen eine gute Figur und ist stets griffbereit.

Wer sich davon selbst ein Bild machen will, hat noch bis zum 7. Oktober 2016 die Chance, auf unserer Facebook-Fanpage einen Fakir Starky HSA 180 zu gewinnen!