Tee: Genussmomente im Herbst

Andrea Winkler -
TEILEN
Tee Teekanne

Schmecken und fühlen kannst Du ihn, doch nicht beschreiben, den köstlichen Zustand der Ruhe, den der Tee hervorbringt, jener unschätzbare Trank, der die fünf Ursachen des Kummers vertreibt.

Kaiser Chien Lung (1710-1799)

Kaffee+ im Text

 

Der ein oder andere wird sich fragen, welche die fünf Ursachen des Kummers sind. Jene aber, bei denen mit diesem Zitat ein unbändiges Verlangen geweckt wurde, sich zu verschließen, zur Ruhe zu kommen, sich seiner selbst überlassen und sich zufrieden dem Rausch der Einsamkeit hinzugeben, jener Mensch wird sich jetzt eine gute … Tasse … Tee zureiten.

Aktuelle Teezubereitungsgeräte findet Ihr hier.

Schwarzen Tee, grünen Tee, weißen Tee, Kamillentee, Minztee, Bratapfeltee, Wintertee, Blasentee, Entspannungstee. Da hat er aber ganz schön schnell einen im Tee! Nein. Hat er nicht. Er wird berauscht sein, durch die Wärme, die seinen Körper dringt, die die Lebensgeister weckt. Auch ohne einen „was auch immer“ im Tee zu haben.

Ich sitze in meinem Büro in einem Hinterhof. Seit 6 Monaten. Also nicht durchgehend. Vor 6 Monaten haben wir dieses kleine Loft angemietet und hier einen angenehmen Sommer verbracht. Heiß und sonnendurchflutet war er ja sowieso nicht. Aber wenn mal ein Sonnenstrahl durchgeblickt hat, dann ist er auch ganz sicher in unserem Löftchen gelandet. Damals gab´s Eistee. Pfirsich-Eistee.

Jetzt kommt der Herbst und es ist richtig kühl hier in unserem Arbeitsheim. Deshalb sitze ich gerne auf meinem Heizkissen. Schon so lange ich denken kann, sitze ich im Büro auf einem Heizkissen. Das erste war von Beurer, das zweite auch und dann kam eins von Medisana und jetzt glaube ich habe ich eines von Söhnle. Der Bezug ist nicht so hübsch. Das waren sie aber alle nicht. Doch alle haben mich immer herrlich gewärmt. Zur Not auch mal die Füße.

Gestern dann habe ich meine hübsche bauchige Keramik-Teekanne mitgebracht. Blau ist sie, mit orangenen Blättern und roten Punkten. Sie steht gemütlich auf Ihrem Stövchen prall gefüllt mit heißem, duftendem Apfeltee auf meinem Schreibtisch. Apfeltee ist meine Lieblingssorte. Müsste ich jetzt nicht arbeiten, würde ich bestimmt ein Häubchen Sahne drauf packen und ein Schuss Likör hineingießen (mein Kollege trinkt ja seinen Urlaubslikör nicht. Der steht nur im Fenster).

Ja das würd ich machen. Trinkt doch auch mal wieder mehr Tee im Büro. Ich verspreche Euch, Ihr fühlt Euch schnell wie zu Hause. Ich muss jetzt weiterarbeiten. Von nix kommt nix 😉

Gruß, ich