Tausche Küchenmaschine gegen TV-Spot

TEILEN
Bartering-Pionier Klaus Westrick
Bartering-Pionier Klaus Westrick

Media Bartering bezeichnet den Tauschhandel von Werbekontingent gegen Wareneinsatz. Die XLS Media Group mit Sitz in Wiesbaden ist Spezialist für Media Bartering und ermöglicht Unternehmen, klassische Werbekampagnen und Medialeistungen in TV und Radio sowie Print- und Onlinewerbung ohne Einsatz von liquiden Mitteln mit Produkten oder Dienstleistungen zu finanzieren. Gerade in Zeiten knappen Budgets und steigendem Mediavolumen – vor allem auch im Bereich des Mobile Marketing – ist das für viele Unternehmen eine gute Möglichkeit, Anzeigen, Werbezeiten und Online-Space im Gegengeschäft zu erhalten.

Media Bartering ist unter anderem interessant für Unternehmen, die nicht über ausreichend Mediabudget verfügen oder deren Produktneuheiten durch den Abverkauf von Vorgängermodellen gehemmt ist. Ferner ist es möglich, explizit Ware für die Vermittlungsagentur zu produzieren, die dann den Verkauf übernimmt. Im konkret angesprochenen Fall erwirbt die XLS Media Group die Ware und kümmert sich um den Verkauf auf anderen Märkten, sodass es zu keiner Kannibalisierung kommt. Im Gegenzug erhält der (Hausgeräte) Hersteller eine TV-Kampagne, Radio-Sports etc. Eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. XLS steht den Unternehmen als Partner zur Seite.

Kaffee+ im Text

Bartering-Pionier jetzt XLS Media Group

Die Media-Bartering-Agentur XLS mit Sitz in Wiesbaden stellt sich zum 15-jährigen Firmenjubiläum neu auf. Unter der Führung von Klaus Westrick (49) – dem Gründer und Geschäftsführer – und Kai Hesselbach (43), Geschäftsführer, vollzog das Unternehmen die Umfirmierung in die XLS Media Group. „Mit dem neuen Namen wollen wir unserem Wachstum Rechnung tragen und unsere bundesweiten Geschäftsaktivitäten strategisch weiter ausbauen“, so Westrick. Erste Maßnahmen sind bereits im neuen Logo und im vollständig überarbeiteten Markenauftritt des Media-Bartering-Riesen zu erkennen.

Als Bartering-Pionier und Gründer des Unternehmens hat Klaus Westrick das amerikanische Modell des Bartergeschäfts an die hiesigen Marktbegebenheiten adaptiert und für Firmen in Deutschland interessant gemacht. Innerhalb der letzten 15 Jahre ist das Unternehmen XLS mit diesem Erfolgsmodell kontinuierlich gewachsen. Bis heute hat der Media-Bartering-Experte rund 550 Mio. Euro umgesetzt, etwa 11.500 Automobile gehandelt, 44.000 Radiospots eingekauft und mit 55.000 TVSpots 15 Mrd. Fernsehkontakte erreicht.