Ein Plus für die Umwelt: Strom sparende Hausgeräte von Samsung

TEILEN
Ein Plus für die Umwelt: Strom sparende Hausgeräte von Samsung

Schwalbach/Ts., 14. Juli 2010 – Bis zu 45 Prozent des privaten Stromverbrauchs gehen auf das Konto von Haushaltsgeräten.1 Der Austausch eines alten Geräts gegen ein neues, effizientes Produkt birgt somit jede Menge Einsparpotenzial – für Umwelt und Geldbeutel. Mit Samsungs ökologischen Waschmaschinen- Highlights „Solar Aktiv“ und „Schaum Aktiv“ können Nutzer ihren Energieverbrauch erheblich reduzieren. Weniger Strom und mehr Leistung lautet auch das Motto des aktuellen Kühlen-Sortiments: Dies zeigen zum Beispiel Samsungs erstes A++ Side-by-Side Kühlgerät RS-H5TEPN oder die A++ Kühl-Gefrier-Kombination RL-55VJBIH, die in Verbindung mit No-Frost bis zu 40 Prozent Energie gegenüber einem Modell der Energieeffizienzklasse A spart.

Energiesparen liegt im Trend – das zeigt eine aktuelle, repräsentative Umfrage: 88 Prozent der Bevölkerung erklärten demnach, beim Kauf von Haushaltsgeräten auf einen niedrigen Energieverbrauch zu achten.2 „Diesem Verbrauchertrend kommt Samsung mit seinem innovativen Hausgeräte-Sortiment nach“, sagt Frank Lubnau, Head of Home Appliances bei Samsung. „Vor allem in den Bereichen Waschen und Kühlen ist es uns gelungen, nutzerfreundliche Funktionen mit umweltfreundlichen Technologien zu verbinden. So machen wir es den Verbrauchern einfach wie nie, die Umwelt zu schonen.“

Kaffee+ im Text

Clevere Technologien für ökologisches Waschen

Ein Großteil der Energie wird beim Wäschewaschen für das Erhitzen des Wassers verwendet. Da ist es von Vorteil, wenn das Wasser bereits vorab erwärmt wird – beispielsweise durch eine Solaranlage auf dem Dach. Das erhitzte Wasser nutzt Samsungs „Solar Aktiv“- Waschmaschine3 zum energieeffizienten Waschen. Bis zu 50 Prozent4 Energie spart die WF-9844 auf diese Weise. In Verbindung mit einem präzisen Temperatursensor regelt die intelligente Steuerungssoftware das optimale Mischungsverhältnis von Kalt- und Warmwasser. So können Verbraucher bis zu 300 Euro5 sparen. Auch die flexible, wassersparende Nutzung von Regen- und Brunnenwasser ist möglich.

Eine weitere Faustregel lautet: Je höher die Waschtemperatur, desto höher der Stromverbrauch. Mit Samsungs neuer „Schaum Aktiv“- Waschmaschine WF-10724 können Verbraucher ab sofort ihre Wäsche auch bei niedrigen Temperaturen besonders gründlich und schonend waschen. Der Clou ist die Innovation „Schaum Aktiv“. Dank dieser Technologie verteilt sich das Waschmittel gleichmäßiger und durchdringt Textilien sogar wesentlich schneller als ein hochkonzentriertes Flüssigwaschmittel. So reinigt die umweltfreundliche WF-10724 Kleidungsstücke schon bei Niedrigtemperaturen wie 20 Grad. Die neue „Schaum Aktiv“-Technologie garantiert einen sehr geringen Energieverbrauch nicht nur unter Energielabel-Bedingungen6 , sondern vor allem bei der Anwendung im Haushalt.

Cool gespart – mit energieeffizienten Kühl- und Gefriergeräten

Besonders groß ist das Einsparpotenzial bei Haushaltsgeräten, die rund um die Uhr im Einsatz sind – wie Kühl- und Gefrierschränke. Viele Verbraucher behalten ihre Geräte bis zu 15 Jahre. Dabei können sie mit neuen energieeffizienten Kühl- und Gefriergeräten im Vergleich zu Produkten von 1998 bis zu 70 Prozent ihrer Stromkosten sparen.7 Für Samsung Grund genug, sein umweltfreundliches Kühlen-Sortiment in diesem Jahr weiter auszubauen und Nutzern besonders ökologische Geräte anzubieten. Der RS-H5TEPN ist beispielsweise Samsungs erstes Side-by-Side-Kühlgerät im deutschen Handel, das in Verbindung mit No- Frost in Energieeffizienzklasse A++ läuft. Dank No-Frost entstehen im Inneren des Kühl- und Gefrierbereichs keine Eisschichten, sodass lästiges Abtauen nicht mehr notwendig ist. Gleiches gilt für die A++ Kühl- Gefrier-Kombination RL-55VJBIH. Sie erzeugt mit Samsungs bewährtem „Dynamic Multi Flow“-System ideale Lagerungsbedingungen für Lebensmittel im gesamten Gerät und verbraucht dabei bis zu 40 Prozent weniger Strom als ein Model der Energieeffizienzklasse A.

Als ein weltweites Unternehmen nimmt Samsung seine ökologische Verantwortung sehr ernst und hat unter dem Namen „PlanetFirst“ eine Eco-Management-Initiative implementiert: Mit „PlanetFirst“ verfolgt Samsung das Ziel, bis zum Jahr 2013 eines der weltweit umweltfreundlichsten Unternehmen zu werden.

  1. Initiative EnergieEffizienz, „Energiespartipps für Haushaltsgeräte.“, 12/09.
  2. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU): Umweltbewusstsein in Deutschland 2008 – Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage.
  3. Die WF-9844 läuft in Energieeffizienzklasse A und ist dabei sogar 20 Prozent sparsamer als der Grenzwert zur Energieeffizienzklasse A.
  4. Bei Anschluss an eine Solaranlage im Vergleich zu einer modernen Waschmaschine mit Kaltwasseranschluss (z.B. Samsung WF-9824).
  5. In zehn Jahren bei einem durchschnittlichen Strompreisanstieg von acht Prozent jährlich und 220 Waschzyklen pro Jahr.
  6. Die WF-10724 läuft in Energieeffizienzklasse A und ist dabei sogar 30 Prozent sparsamer als der Grenzwert zur Energieeffizienzklasse A.
  7. Initiative EnergieEffizienz, „Energiespartipps für Haushaltsgeräte.“, 12/09.