Solis: Die extra Portion Frische und Swissness

TEILEN
Mit reichlich Fun-Faktor: Kochen am Tisch liegt im Trend. Solis hat die passenden (multifunktionalen) geräte dazu.
Mit reichlich Fun-Faktor: Kochen am Tisch liegt im Trend. Solis hat die passenden (multifunktionalen) geräte dazu.
Auch dieses Jahr stellt das Schweizer Traditionsunternehmen Solis auf der IFA in Berlin in Halle 9c | Stand 116 aus. Auf rund 70 Quadratmetern stehen spannende Neuheiten rund um die Themen Kochen am Tisch, Vakuumieren und Jucen im Fokus. Carsten Ritter, National Sales Manager für Deutschland, im Gespräch mit infoboard.de: „Wir haben die Dinge nicht neu erfunden. Aber wir bieten Geräte an, die den Bedarf wecken und nicht nur decken.“

Alleskönner für den Genuss am Tisch ^

Das Essen mit guten Freunden und der Familie, der kulinarische Ausklang des Tages am Abend in der Küche, das ist im Herbst und Winter mehr als ein Trostflaster für fehlende Sonne und warme Temperaturen. Für diese Momente offeriert Solis die passende Geräte, die mit chicen Design, ansprechender Haptik und Multifunktionalität punkten.

Kaffee+ im Text

Die Schweizer lancieren gleich zwei neue Geräte: der Solis „Table Grill 5 in 1“ ist ein Raclette- und Multifunktionsgrill mit Unterhitze und Wok-Pfännchen, der auch Pizza kann – eben das ideale Gerät für genussvolle Abende. Etwas kompakter ist der Solis „Table Grill 4 in 1“, mit seinen Kern-Kompetenzen Raclette, Grillen, Crepes und Wok. Neu im Solis-Sortiment ist zudem der „XXL Multi Slow Juicer“. Dank großem Einfüllschacht können jetzt auch ganze Früchte eingeworfen werden. Damit lassen sich schnell und unkompliziert leckere Smoothies, Säfte und Frozen Desserts zubereiten.

Das Thema Vakuumieren hat noch reichlich Luft nach oben. Solis stellt es in den Mittelpunkt des IFA-Auftritts.
Das Thema Vakuumieren hat noch reichlich Luft nach oben. Solis stellt es in den Mittelpunkt des IFA-Auftritts.

Frische bewahren – Geld sparen ^

Ein knappes Drittel aller Lebensmittel landet ungenutzt im Hausmüll. Doch die Lebensmittelverschwendung kann dank der Verwendung von Vakuumierern deutlich gemindert werden. Solis hat traditionell eine große Kompetenz in diesem Bereich, setzt das Thema kommunikativ neu auf und hat für jedes Kundenbedürfnis und jeden Geldbeutel zwischen 59,- und 199,- Euro das passende Gerät samt Zubehör im Portfolio. Die Haushaltsabdeckung mit Vakuumirern schätzt Ritter bei gerade einmal 2 % ein – mächtig viel Luft nach oben also Grund genug, das Vakuumieren zum Top-Thema für die IFA und darüber hinaus zu machen. Denn: Vakuumieren ist eigentlich einfach, spart bares Geld und lässt Lebensmittel bis zu viermal länger halten.

Ideale Sortimentsergänzung ^

„Wir bieten Geräte an, die den Bedarf wecken - und nicht nur decken“, Carsten Ritter, National Sales Manager für Solis in Deutschland.
„Wir bieten Geräte an, die den Bedarf wecken – und nicht nur decken“, Carsten Ritter, National Sales Manager für Solis in Deutschland.

Die Erwartungen für die IFA 2016? „Wir sind auf einem guten Weg“, erzählt Ritter, der die Deutschland-Geschäfte seit knapp eineinhalb Jahren verantwortet. Dass der Halle 9 mit Whirlpool samt Bauknecht ein Ankermieter von der Stange gegangen ist, sieht der ehemalige Dyson-Mann ziemlich gelassen: „Die Neukundenakquise ist für uns auf der IFA eher gering. Wir partizipieren nicht von Zufallskunden.“ Das Ziel sei vielmehr, mit High-End-Haushaltsgeräten, die für hohe Qualität, zeitloses Design und innovative Zusatzfunktionen stehen, in kleinen Schritten nachhaltig zu wachsen. Ritter: „Wir bieten dem Fachhandel eine ideale Sortimentsergänzung mit attraktiven Margen.“

Unter den rund 200 Händlern ist das „who is who“ der Branche, darunter „experten“ wie Klein und Tevi oder EK-ler wie Beckhoff in Verl, ferner Abt, Kustermann und Lorey, das KaDeWe in Berlin wie der Kaufhof in München. Vor allem in den Metropol-Regionen ist Solis zu Hause. Und dennoch: „In der Distribution wollen wir künftig noch sichtbarer sein“, gibt Ritter den Weg vor. Die IFA 2016 wird das Unternehmen nutzen, um im Fachhandel noch sichtbarer und bekannter zu werden. Die passenden Highend-Produkte sind vorhanden und die Eintrittskarte in den Handel.