ritterwerk präsentiert auf der IFA den Standtoaster volcano sowie die Allesschneider serano7 und solida4

TEILEN
ritterwerk präsentiert auf der IFA den Standtoaster volcano sowie die Allesschneider serano7 und solida4

ritter auf der IFA 2010 – Es wird scharf!

Gröbenzell, 22. Juli 2010 – Im Rahmen der IFA 2010, die vom 3. bis 8. September in Berlin statt findet, präsentieren sich auf der Home Appliances@IFA 2010 die Top-Marken der Elektro-Hausgeräte-Industrie. ritterwerk stellt sein Portfolio in Halle 4.1, Stand 109 vor. Im Mittelpunkt der Präsentation stehen der Standtoaster volcano und gleich noch zwei neue MultiSchneider, serano7 und solida4 – alles natürlich „Made in Germany“!

Kaffee+ im Text

Der Standtoaster volcano, der an den Publikumserfolg des Einbau-Toasters ET 10 anknüpft, wird seinen Auftritt auf der diesjährigen IFA haben. Neben den Standardfarben wird es den volcano5 in vielen bunten Farben zu sehen geben. Damit sollen dem Fachpublikum die fast unbegrenzten Möglichkeiten der Farbgestaltung vorgestellt werden. Zu den vielseitigen Funktionen gehören eine automatische Röstgutzentrierung, eine Auftau- und Aufwärmfunktion sowie eine integrierte Brötchenauflage. Der Röstgrad wird digital angezeigt. Dank der manuellen Nachhebefunktion und der Toastzange kann das Röstgut sicher und bequem entnommen werden.

Der erstmals auf der IFA 2010 vorgestellte MultiSchneider serano7 von ritter besticht neben seiner Vollmetallausführung auch durch seine technischen Besonderheiten. So sorgt die Schrägstellung der Auflagefläche für eine optimale Schneideposition. Den perfekten „Schnitt“ unterstützen der durchzugsstarke Gleichstrommotor und das großflächig abgedeckte Wellenschliff- oder Schinkenmesser, das ebenfalls zum Lieferumfang gehört. Mit einem Regler lässt sich die Messerdrehzahl dem Schneidgut anpassen. Die Schnittstärke ist von hauchdünn bis etwa 23 mm präzise einstellbar. Mit dem großflächigen Leichtlaufschlitten, der bei Bedarf auch abgenommen werden kann, ist der Größe des Schneidguts so gut wie keine Grenze gesetzt.

Der MultiSchneider solida4, die neue Schwester des Stiftung Warentest Siegers solida5, hält, was sie verspricht – ganz gleich, ob frisches Brot, Salami, weicher Tilsiter, hauchzartes Carpaccio oder empfindliche Tomaten verarbeitet werden. Das Vollmetallgerät bietet ein hohes Maß an Stabilität und Schneidleistung. Durch die Schrägstellung lässt sich großes und weiches Schneidgut, wie beispielsweise gekochter Schinken, besonders leicht und gut portionieren. Für den hohen Bedienkomfort sorgen der abnehmbare Leichtlaufschlitten mit Edelstahlauflage sowie der Dauer- und Momentschalter.

Und auch in Sachen Energieeffizienz gibt es von den Gröbenzellern Neuigkeiten: Sukzessive werden alle ritter Allesschneider auf einen Energiesparmotor umgestellt. Damit werden die Geräte, im Vergleich zum bisherigen Modell, um 20% sparsamer und sind trotzdem um 50% kraftvoller.