REWE macht ernst: Erstes Bistro wird in Köln eröffnet

TEILEN
Russell Hobbs Mini Wasserkocher
So sieht´s aus demnächst bei "Made by Rewe" (Bild: Jörn Neumann)
So sieht´s aus demnächst bei „Made by Rewe“
(Bild: Jörn Neumann)

Im April hatte REWE die Lebensmittelwelt mit der Ankündigung, in die Systemgastronomie einzusteigen, schon in einen Schockzustand versetzt, jetzt wird´s ernst: In Köln eröffnet Anfang September, also in wenigen Tagen, der erste Store des neuen Gastro-Konzeptes „Made by REWE“.

 

Kaffee+ im Text

An einen neuen Supermarkt am Waidmarkt schließt sich ein REWE-Bistro an, das von morgens sieben bis 22 Uhr geöffnet ist und zum Treffen und Plaudern einlädt – als „sozialer Treffpunkt“ sozusagen.

 

Wie der Kölner Stadt-Anzeiger bereits am 24. August schrieb, soll es in dieser wohnküchenartigen Atmosphäre Pizza, Pasta und Salate als gesündere Alternative zu Fastfood einschlägiger Ketten geben. Hintergrund ist der Gedanke, das beide Geschäfte voneinander profitieren: die Besucher können nach dem Frühstück nebenan einkaufen gehen und die Käufer von nebenan nach dem Wocheneinkauf noch bei einem Glas Wein oder einem Cappuchino entspannen. Dass im Gastro-Bereich höhere Margen erzielt werden als im Lebensmittelbereich, bildet das Sahnehäubchen obendrauf.

 
Das erste Bistro am Waidmarkt ist ca. 200 m2 groß, bietet selbst kleine multikulturelle Gerichte bis zu 10,- Euro an und hat eine kleine Mini-Showküche installiert. Hier können Koch-Anfänger bei Bedarf erfahren, wie sie die Fertiggerichte aus dem Kühlregal zubereiten können, die sie gerade nebenan gekauft haben.

 
Bleibt nur eine Frage: Wird es da auch Internet geben?