Rekordjahr 2015: Fakir geht durch die Decke

TEILEN
Detlev Nagel, Geschäftsführer Fakir, hat das Ziel, „sein Unternehmen zu einer der innovativstenen Marken bei Kleingeräten zu entwickeln.“
Detlev Nagel, Geschäftsführer Fakir, hat das Ziel, „sein Unternehmen zu einer der innovativstenen Marken bei Kleingeräten zu entwickeln.“

Mehr Umsatz, mehr Innovationen, mehr Personal: Fakir Hausgeräte (Vaihingen an der Enz) hat seinen Erfolgskurs fortgesetzt. So konnte der in Deutschland produzierende Spezialist für Bodenreinigungsgeräte, Ventilation sowie Heiz- und Klimageräte seinen Umsatz 2015 in einem vergleichsweise schwierigen Marktumfeld um 30 % steigern und das beste Ergebnis seit 2009 verzeichnen. Im Kernsegment Bodenpflege hat Fakir, nach eigenen Angaben, seinen Umsatz sogar nahezu verdoppelt.

„Gezielte Handelskommunikation, PoS-Aktivitäten sowie eine Marketingoffensive haben uns nach vorne gebracht“, konstatiert Scott Taylor, Head of Business Development.
„Gezielte Handelskommunikation, PoS-Aktivitäten sowie eine Marketingoffensive haben uns nach vorne gebracht“, konstatiert Scott Taylor, Head of Business Development.

Der Erfolg fußt auf der Strategie des Unternehmens, konsequent in die Entwicklung neuer Produkte zu investieren und den Vertrieb massiv auszubauen. Krönung eines erfolgreichen Jahres war die Auszeichnung als „Marke des Jahrhunderts“ in der Kategorie Staubsauger im November 2015. Geschäftsführer Detlev Nagel: „Dass wir aktuell eine der wachstumsstärksten Marken der Elektrobranche sind, freut uns sehr und bestärkt uns darin, den eingeschlagenen Kurs fortzusetzen. Wir wollen künftig zu den innovativsten Marken im Markt gehören und für den Handel ein unverzichtbarer Partner sein.“ Für 2016 strebt die Fakir Hausgeräte GmbH gar ein Umsatzwachstum von fast 50 % an und wird sich auch personell noch einmal deutlich verstärken.

Kaffee+ im Text

Das Rekordergebnis erreichte Fakir mit dem strategischen Dreiklang aus Produktinnovationen, Vertriebsausbau und Profilierung der Marke als Qualitätsanbieter mit Fertigung in Deutschland. Mit der Vorstellung des beutellosen Saugers Fakir Clyde sowie des Hand- und Stielsaugers Fakir Starky PRO auf der IFA 2015 erweiterte Fakir sein Sortiment um weitere Top-Modelle. Auch der neue Akkusauger AS Premium WH Racing Edition erwies sich als „absoluter Verkaufsschlager im Weihnachtsgeschäft“. Dazu Scott Taylor, Head of Business Development: „Unsere Handelspartner können auf die Qualität und Sales-Power unserer Produkte vertrauen.“

Der Vertrieb wurde deutschlandweit deutlich ausgebaut, seit Januar 2016 ist im übrigen Manfred Conad als neuer Key-Account-Manger mit an Bord. In Zusammenarbeit mit dem Handel hat Fakir zudem die Endkonsumenten-Kommunikation strategisch erweitert – durch gezielte Handelskommunikation, PoS-Aktivitäten sowie einer Marketingoffensive.