Plus X Awards verliehen: Jede Menge Mehrwert

TEILEN
Plus X Award 2016

Einmal im Jahr kommt richtig Leben in den geschichtsträchtigen Plenarsaal des ersten deutschen Bundestages in Bonn. Wie alle Jahre wieder hatte der Plus X Award Ende Juni zur Preisverleihung des nach Veranstalterangaben weltgrößten Innovationspreieses in die Bundesstadt am Rhein geladen. Ein Stelldichein der Branche, eine Nacht der innovativsten Marken.

Den Plus X Award gibt es bereits seit dreizehn Jahren. Er ist ein Innovationspreis, der Hersteller für den Qualitätsvorsprung ihrer Produkte auszeichnet. Es geht um innovative und zukunftsfähige Produkte, die mindestens über einen sogenannten „Plus X“-Faktor verfügen – den laut der Jury auszeichnungswürdigen Mehrwert eines Produktes.

Kaffee+ im Text

Durch dieses Konzept bewahrt der Plus X Award laut Organisatoren sein branchenübergreifend hohes Ansehen als glaubwürdiges Qualitätssiegel. Am Ende des Abends konnten 26 Marken die goldene und fast 7 kg schwere Trophäe aus den Händen der Laudatoren, allesamt Juroren und Botschafter des Plus X Award, in Empfang nehmen. Die imposant gestaltete Bühne, im aufwendig für das Event umgebauten, denkmalgeschützten Plenarsaal, bot den perfekten Rahmen für einen stilvollen Abend mit Premium-Charakter.

Nach dem Award ist vor dem Award: Kommenden Freitag startet bereits der erste Teilnahmezeitraum für das Plus X Award-Jahr 2016/2017. Alle Hersteller und Marken sind eingeladen, ihre Produkte und Serien einzureichen.

Plus X Award Gewinner 2016

Navigation für Serien<< Beko: Schlanke Optik, viel dahinterPlus X Award: Hattrick für Beurer >>