Philips präsentiert Global Beauty Index

TEILEN
Schönheit definiert sich nach Kulturkreis, Selbstbewusstsein und Alter.
Schönheit definiert sich nach Kulturkreis, Selbstbewusstsein und Alter.

In einer länderübergreifenden Studie, dem Global Beauty Index, hat Philips zum ersten Mal in seiner Geschichte über 9.000 Frauen in neun Staaten zum Thema Schönheit befragt. Denn Philips überzeugt: Der Anspruch an Innovation wächst rasant – unterstützt durch die schnelle und grenzenlose Verbreitung von Schönheitstrends, -tipps und –ratschlägen rund um den Globus.

Die Ergebnisse der Studie belegen: Es gibt große Unterschiede zwischen aber auch innerhalb den Kulturen. Viele Frauen fühlen und agieren zum Teil widersprüchlich, sind schwer greifbar und nicht ohne weiteres in feste Kategorien einteilbar. So möchten Frauen zum Beispiel selbstbewusst sein und das Gefühl haben, dass sie selbst ihre Definition von Schönheit kontrollieren – gleichzeitig spüren sie deutlich, dass die gesellschaftlichen Standards in Bezug auf Schönheit erdrückend sein können.

Kaffee+ im Text

Nur 33 Prozent der befragten Japanerinnen stimmen zu, dass man Schönheit selbst definiert, im Vergleich zu Ländern wie Deutschland (78 %), Russland (81 %) und Polen (86 %). Gleichzeitig sagen 76 Prozent der deutschen Frauen, dass sie sich durch die Schönheitsbranche immer noch zu sehr unter Druck gesetzt fühlen, auf eine bestimmte Weise auszusehen.

„Wir waren überrascht, dass das Thema Schönheit auf der Welt so unterschiedlich wahrgenommen wird. So fühlen sich zum Beispiel nur 24 % der befragten Japanerinnen schön, in Deutschland sind es immerhin 55 %, den Spitzenplatz belegen Inderinnen mit 91 %“, so Astrid Meisner, Senior Marketing Manager Beauty & Skincare bei Philips Consumer Lifestyle DACH.

Weitere interessante Ergebnisse:

  • Für fast zwei Drittel der weltweit befragten Frauen (61 %) ist es wichtig, von Kollegen als attraktiv wahrgenommen zu werden, um erfolgreich im Beruf zu sein.
  • 74 % der Befragten in Deutschland sind davon überzeugt, dass ein Lächeln am wichtigsten für schönes Aussehen ist (im Vergleich zu weltweit 66 %).
  • Für 36 % Prozent ist Glücklich sein der wichtigste Faktor dafür, sich schön zu fühlen, was über dem globalen Durchschnitt von 24 % liegt.
  • 69 % der deutschen Frauen gaben an, dass das Selbstwertgefühl zu stark an das Aussehen geknüpft ist (im Vergleich zu weltweit 56 %).
  • Schönheitsroutinen steigern Selbstvertrauen und das Gefühl von Glück: Deutsche Frauen mit einer Schönheitsroutine sind motiviert, eine solche Routine einzuhalten, da sie sich dadurch schöner fühlen (62 %) und glücklicher (52 %) sind. Außerdem fühlen sich die meisten Frauen mit einer Schönheitsroutine (69 %) selbstbewusster, nachdem sie sie durchgeführt haben.
  • Deutsche Frauen sind eindeutig der Ansicht, dass Selbstwertgefühl wichtiger ist als körperliche Schönheit. Die Mehrheit glaubt dennoch, dass das Selbstwertgefühl zu eng an das Aussehen gebunden ist (69 % im Vergleich zum globalen Durchschnitt von 56 %).
  • Ungeachtet ihrer Aussage, dass man Schönheit selbst definiert (78 % im Vergleich zum globalen Durchschnitt von 67 %), gibt über ein Drittel der deutschen Frauen an, dass es eine allgemeingültige Definition von Schönheit gibt (37 % im Vergleich zum globalen Durchschnitt von 29 %).
  • Je älter eine Frau wird, desto wahrscheinlicher wird es, dass sie sich unattraktiv findet. 98 % der deutschen Frauen sind zwar der Meinung, dass Schönheit in jedem Alter möglich ist, doch nur 35 % glauben, dass man im Alter noch schöner wird.

Philips verkauft jährlich in 100 Ländern weltweit circa 20 Millionen Beauty-Produkte. Mit über 60 Jahren Erfahrung im Bereich Beauty bietet der niederländische Technologiekonzern rund 350 Produkte für Hautpflege, Haarentfernung und Haarpflege, die auf die Bedürfnisse der Frau abgestimmt sind.