Panasonic – Graf: Niemals geht man so ganz …

TEILEN
Werner Graf
Werner Graf

Er ist wieder da! Werner Graf hat zum 1. Februar 2016 die Position als Chief Supply Chain Officer bei Panasonic Europe übernommen. In seiner neuen Funktion ist Graf dafür zuständig, die internen Prozesse beim japanischen Elektronikhersteller weiter zu optimieren und dabei Infrastruktur und Logistik zukunftsorientiert auszubauen.

Bereits von 1992 bis 2014 war Werner Graf in verschiedenen Funktionen für Panasonic tätig, zuletzt als Managing Director von Panasonic in der DACH Region. Nach etwas mehr als einem Jahr bei Samsung als Head of Management Support – an der Schnittstelle zwischen Vertrieb und Controlling – ist Graf jetzt zu den Japanern zurückgekehrt. Der Leiter des Supply Chain Managements verantwortet die Prozesse und Strukturen der gesamten logistischen Wertschöpfungskette von Panasonic Europe.

Kaffee+ im Text

Eine sofortige Bereicherung

Der Schwerpunkt von Grafs Arbeit liegt künftig in der kundenorientierten Strategiedefinition und -optimierung der Supply Chain sowie der Realisierung von Synergieeffekten in europaweiten Prozessen. Intern berichtet Graf unmittelbar an Laurent Abadie, Vorsitzender und CEO von Panasonic Europe, der erwartungsvoll auf die Zusammenarbeit mit einem“alten Bekannten“ blickt: „Wir sind froh, mit Werner Graf einen langjährigen Mitstreiter zurück in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. Aufgrund seines beruflichen Werdegangs ist er exzellent vernetzt im Hause Panasonic. Er ist mit den internen Abläufen und Strukturen bestens vertraut und damit eine sofortige Bereicherung für das gesamte Unternehmen.“

Seine Laufbahn bei Panasonic begann Graf 1992 in Hamburg, wo er bis 2014 leitende Positionen in Marketing und Kommunikation, Vertrieb, Service, Unternehmensplanung und Unternehmensmanagement besetzte. Nach 22 Jahren bei Panasonic verließ Graf das Unternehmen 2014 aus persönlichen Gründen und ging nach einer kurzen Auszeit im Herbst 2014 zu Samsung.