Neuer Leuchtturm in Hamburg: Chapeau, Buddenhagen!

TEILEN
Auf nach Hamburg: Hausgeräte der neuesten Generation präsentieren sich in einem Marken- und Erlebnisshop der neuesten Generation. Fotos: Buddenhagen
Auf nach Hamburg: Hausgeräte der neuesten Generation präsentieren sich in einem Marken- und Erlebnisshop der neuesten Generation. Fotos: Buddenhagen

Hui, sieht so das Elektrofachgeschäft der Zukunft aus? Die Hausgeräte werden inszeniert statt gestapelt, Digitales trifft auf Stationäres, dazu reichlich Platz und Verweilzonen für Kunden wie Genießer, viel Transparenz, helle Farben und überall urbaner Flair. Vergangene Woche hat André Buddenhagen an den Hohe Bleichen, im Herzen der Hamburger City sein neues Fachgeschäft eröffnet: „hausgeräte & friends“ ist ein Marken- und vor allem Erlebnis-Store, ein Leuchtturm für die Branche, Beispiel gebend und Richtung weisend, auch wenn die 500 Quadratmetern ausschließlich von Marken der BSH bespielt werden. Aber die decken mit Constructa, Neff, Bosch und Siemens ja auch fast jede Zielgruppe ab.

[incor name=“buddenhagen-01″]
Kaffee+ im Text

Der Handel lebt!

Buddenhagen weiß, was er tut, ist im Handel kein unbeschriebenes Blatt, in Hamburg darf man ihn mit jetzt sechs Filialen und der zusammen mit Cardinahl Coffee seit 2009 betriebenen „Jura World of Coffee“ durchaus einen Platzhirsch nennen. Meine erste Begegnung mit Buddenhagen war im Sommer 2008. Damals wechselte er mit seinem Elektrofachmarkt am Winterhuder Markt die Straßenseite, vergrößerte die Ausstellungsfläche mal eben um das Vierfache. „Der Fachhandel lebt, hat Zukunft“, diktierte er mir damals in den Block.

Aber Winterhude ist ja für den Handel ein gutes Pflaster. Zwischen Außenalster und Stadtpark gelegen – keine 10 U-Bahn-Minuten vom Jungfernstieg entfernt – wohnt hinter bürgerlichen Fassaden der Jahrhundertwende eine kaufkräftige, weltoffene Klientel. Und noch etwas blieb mir in Erinnerung: „Service wird hier groß geschrieben“, sagte er. Klar, das liest man fast an jeder Ecke. Bei Buddenhagen wird der Service aber mit Leben gefüllt. „Unser Credo ist, den Kunden rundum glücklich zu machen.“ Dazu gehört die Abendlieferung zwischen 18 und 22 Uhr, gerade in digitalen Zeiten ein Pfund, mit dem sich wuchern lässt. Buddenhagen kommt, wenn es in den Alltag der Kunden passt!

Bildgalerie Buddenhagen, Hamburg

[incor name=“buddenhagen-02″]

Qualität, Service, persönliche Ansprache!

Nun aber von Winterhude zurück zu den Hohen Bleichen: „Wir haben auf 500 Quadratmetern einen modernen, eleganten Store für Hausgeräte errichtet und als Highlight eine Medienwand installiert, die 4.000 Elektro- und Haushaltsgeräte erlebbar macht. In beeindruckender Größe können Kunden das für sie passende Hausgerät auswählen“, sagt Buddenhangen. Und: „Mit der Filialeröffnung in der City wollen wir der Lebensweise moderner Hamburger entgegenkommen, die auch in der Pause oder direkt nach der Arbeit in der City Qualität, Service und die persönliche Ansprache suchen.“ Das ganze Team von Buddenhagen ist mit dem Anspruch angetreten, in bester Lage das Kochen, Waschen und den eigenen Haushalt zum Erlebnis zu machen. Alle Geräte sind vor Ort vorführbar. Im Showroom stehen Geschirrspüler, Waschmaschinen, Kühlschränke, modernste Herde sowie kleine Hausgeräte wie Kaffeevollautomaten und Staubsauger aus dem Sortiment der bewährten BSH-Marken.

[incor name=“buddenhagen-03″]

Unternehmertum im Blut

Als André Buddenhagen das Familienunternehmen 1995 übernimmt, ist er 25 Jahre alt. Einem vorausgegangenen BWL-Studium in Osnabrück verdankte er die nötigen theoretischen Kenntnisse. Alles, was sonst zum Unternehmerdasein gehört, steckt ihm im Blut. Als er den Elektrofachmarkt Buddenhagen übernahm, beschäftigte er sechs Mitarbeiter, bei einem Jahresumsatz von 1,5 Mio D-Mark. Heute, 20 Jahre später, sind es fast 40 Mitarbeiter bei einem jährlichen Umsatz von mehr als sieben Millionen Euro und insgesamt sechs Geschäften in Hamburg.

[incor name=“buddenhagen-04″]

Handel 3.0

Vor dem Hintergrund, dass neue Technologien die Märkte verändern, will „hausgeräte & friends“ in der Nähe des Hamburger Rathauses jetzt das Versprechen „Handel 3.0“ einlösen – und noch näher, noch innovativer und noch besser Kundenwünsche bedienen. Vor allem die Ideen des „Vernetzten Wohnens“ werden hier sichtbar. So erleben die Kunden Hausgeräte, die sich vom Tablet und Smartphone aus der Ferne steuern lassen. Besonders viel Zeit nehmen sich die prima geschulten Mitarbeiter, um Hausgeräte wie Dampfgarer und Induktionsherde zu erklären oder Waschmaschinen, die das Waschmittel automatisiert dosieren.

„Für mich als gebürtigen Hamburger sehe ich in der Hansestadt einen entscheidenden Erfolgsfaktor. Trotz ihrer Größe fühle ich mich nie verloren. Das Kaufmannswort und der Handschlag in der Hansestadt zählen noch etwas“, sagt Buddenhagen. Und: „Jetzt verschmelzen wir die neue Welt der Hamburger mit der neuen Welt unseres Stores.“ Die Ausbildung neuer Kaufleute und Fachkräfte sind ihm auch für den neuen Standort eine persönliche Angelegenheit. Zudem haben „Hausgewächse“, wie er selbst ausgebildetes Personal gerne nennt, bei Budden-hagen beste Karrierechancen. So hat der jetzige Filialleiter an den Hohe Bleichen Karriere bei Buddenhagen selbst gemacht.

[incor name=“buddenhagen-05″]

Die City lebt!

André Buddenhagen hat beste Erfahrungen damit gesammelt, in die City zu gehen und dem Kunden, der dort lebt, arbeitet oder seine Freizeit verbringt, wieder die Nähe des Fachhandels zu bieten.Inhabergeführte, traditionsreiche Fachgeschäfte müssen sich seit vielen Jahren mit den Großanbietern am Markt messen, so auch die Elektrofachmärkte Buddenhagen. „Wir haben ein Mittel, um mit den ganz Großen mitzuhalten – unser umfangreiches Serviceangebot“, so Buddenhagen. Seit 20 Jahren biete man den Kunden sowohl einen Jederzeit-Lieferservice als auch die Montage vor Ort. Gleichzeitig gibt es das Angebot, nach dem Kauf auch Reparaturen mit Servicekräften von Buddenhagen durchzuführen.

In der einladenden Showküche werden künftig verschiedenste Veranstaltungen stattfinden, u. a. Kochkurse und Weinproben. André Buddenhagen wünscht sich, dass die Einbau- und Hausgeräte wie Waschmaschinen und Geschirrspüler seines Elektrofachgeschäfts die Anforderungen moderner Elektrogeräte erfüllen: „Stromsparende Elektro- und Haushaltsgeräte liegen im Trend. Das wollen wir dem Kunden als Elektrofachgeschäft aus Hamburg bieten können.“ Der bewährte Kun-denservice beantwortet dabei auch allen Online-Einkäufern Fragen rund um die Haushaltsgüter. Auf dem Heimweg fällt mir der Siemens-Marken-Claim „Die Zukunft zieht ein“ ein – hier an den Hohen Bleichen in Hamburg ist vergangene Woche ein spannendes Stück Handelszukunft eingezogen.