Naomi Campbell weiß: Kaffee hilft gegen Cellulite

TEILEN
Staubsauger-Roboter Solac EcoGenic AA3400 – UV-Hygienisches Staubsaugen ganz von alleine
In Kaffee baden muss nicht sein - Peelings tun´s auch. (Bild: Instinktknipser, Pixelio.de)
In Kaffee baden muss nicht sein – Peelings tun´s auch. (Bild: Instinktknipser, Pixelio.de)

Sie haben sich gerade einen Kaffee aufgebrüht und wolle die Kaffeemaschine reinigen?

Bevor Sie den Kaffeefilter samt Inhalt entsorgen, hätten wir einen Tipp für Sie: Kaffee ist nicht nur Muntermacher. Sein Inhaltsstoff Koffein sorgt nicht nur für einen kleinen Energiekick, sondern kurbelt auch noch ein Fett spaltendes Enzym an. Deshalb sollen Massagen mit Kaffee-Extrakten auch gegen die gefürchtete Orangenhaut an den Oberschenkeln helfen.

Kaffee+ im Text

Supermodel Naomi Campbell war und ist jedenfalls überzeugt, dass „Kaffeewickel“ eine Wunderwaffe gegen Cellulite seien. Eine Peeling-Massage mit aufgebrühtem Kaffeepulver belebt die Haut und reinigt sie porentief. So funktioniert´s: Zuerst den Körper mit Öl massieren. Danach eine Paste aus fünf Esslöffel frisch abgebrühtes Kaffeepulver nehmen und damit die Haut schön abreiben. Das Ganze mit viel Wasser abspülen!

Die Wirkung des ganzen wird noch mal gesteigert, wenn die Haut durch die Massage warm wird. Ein schickes Massagegerät dazu finden Sie hier.