Mit Miele PerfectCare 200 Euro sparen – aber !

TEILEN
Bis zu 200 Ersparnis durch die Miele PerfectCare Promotion
Mit der Aktion „Miele PerfectCare“ bis zu 200 Euro sparen!?

„PerfectCare“, frei übersetzt „perfekte Vorsorge“ – unter diesem Motto offeriert Miele bis Ende April 2015 ein nahezu „unmoralisches“ Angebot. Miele: „Wer sich beim Kauf einer Waschmaschine des Typs WDA oder eines Geschirrspülers der G49er Typenklasse (in unterschiedlichen Bauformen und Gerätehöhen) für ein CareCollection-Abo mit einem oder zwei Jahren Laufzeit entscheidet, zahlt 100 beziehungsweise 200 Euro weniger für das Gerät.“

So weit, so gut. Da kommt Freude auf, denn die Geräte kosten, je nach Ausführung zwischen 800 Euro und 1200 Euro. Doch nach der Freude beginnt das große Rechnen. Den Preisnachlass, mit dem der Hersteller gerade jungen Menschen seine Produkte schmackhaft machen will, diesen Preisnachlass gibt es leider nicht umsonst. Den Rabatt erhält nur, wer sich beim Gerätekauf gleichzeitig für ein „CareCollection-Abo mit einem oder zwei Jahren Laufzeit entscheidet“. Das Geschirrspülmittel-Abo kostet jährlich 149,80 Euro, für das Waschmittel-Abo sind 134,50 Euro fällig. Die Menge der gelieferten Miele-Wasch- oder Spülmittel reicht für einen Haushalt mit drei bis vier Personen.

Kaffee+ im Text

Die konkrete Mengenangabe der abonnierten Reinigungsmittel findet der Verbraucher auf den Internet-Seiten des Herstellers. Für kleinere Haushalte oder Singles dürften die angegebenen Reinigungsgänge erheblich zu viel sein. Hinzu kommt, wiederum bei kleinen Haushalten, die Frage der Aufbewahrung der gelieferten Pakete. Da auch preiswerte Reinigungsmittel immer wieder gute Ergebnisse in bekannten Tests erzielen, ist die Miele PerfectCare Aktion nur bei genauer Berechnung sinnvoll.

Fazit:

Die bis April 2015 limitierte Promotion Miele PerfectCare mag für den ein oder anderen interessant sein. Verlockend ist sie sicher nicht. Eine „deutliche Ersparnis beim Gerätekauf in Kombination mit der Lieferung hochwertiger Miele-Wasch- oder Spülmittel“ ergibt sich erst bei mühevollem Nachrechnen – für jeden einzelnen Haushalt – und nach Recherche der Mengenangaben. Wer aber will sich diese Mühe machen? Bei einem „Angebot“ heißt es: nicht lange überlegen und zugreifen oder stehen lassen.