Miele und Liebherr offerieren Flutopfer-Rabatte auf Elektrogeräte

TEILEN

Mit unterschiedlichen Rabatten und Kundendienstleistungen helfen Miele und Liebherr den Flutopfern der Hochwasser-Katastrophe bei deren Verlust bzw. bei Schäden an Elektrogeräten.

Miele bietet die kostenlose Überprüfung seiner Haushaltsgeräte vom Miele-Werkkundendienst. Im Falle einer Reparatur werden keine An- und Abfahrtskosten berechnet, sondern nur die reinen Reparaturkosten. Unabhängig davon gewährt Miele beim Kauf neuer Elektrogeräte wie Waschmaschinen, Trocknern, Geschirrspülern oder Herden einen Nachlass von 100 Euro pro Gerät. Hierfür vermerkt der Händler auf der Rechnung, dass der Kunde vom Hochwasser betroffen ist, was durch eine amtliche Bescheinigung zu belegen ist. Für die Erstattung selbst wenden sich die Kunden an das Miele Vertriebs- und Servicezentrum München, Lotte-Branz-Str. 10, 80939 München, Telefon 089-31 811-159. Zur Bestellung des Werkkundendiensts oder für weitere Informationen steht die kostenlose Service-Hotline 0800-22 44 666 bereit.

Kaffee+ im Text

Liebherr unterstützt die Flutopfer der Hochwasser-Katastrophe beim Neukauf eines Kühl- und Gefriergerätes mit einem Sonder-Nachlass von 10% auf den Verkaufspreis. Erforderlich ist dazu die Vorlage einer offiziellen Hochwasser-Schadensbescheinigung einer kommunalen Behörde. Die entsprechende Gutschrift erfolgt nach Vorlage des Nachweises bei der Liebherr-Hausgeräte Ochsenhausen GmbH, Postfach 1161 in 88411 Ochsenhausen. Der Sonderrabatt wird bis zum 31. Juli 2013 gewährt.

Zur Vorbereitung auf den Neukauf empfiehlt sich ein Blick auf www.infoboard.de, Neuheiten-Navigator für Elektrohausgeräte. Hier die Links zu den neuesten Modellen von Miele und Liebherr.