„universal design award 2010“ und „universal design consumer favorite 2010“ für Miele – Hybrid-Staubsauger und Bürstsauger S7 überzeugten

TEILEN
„universal design award 2010“ und „universal design consumer favorite 2010“ für Miele - Hybrid-Staubsauger und Bürstsauger S7 überzeugten

Zwei Miele-Staubsauger erhielten in diesem Jahr die begehrten Auszeichnungen „universal design award 2010“ und „universal design consumer favorite 2010“: Der Miele-Hybrid und der Bodenstaubsauger S7. Insgesamt waren für den Wettbewerb in diesem Jahr 105 Beiträge aus zehn Ländern eingereicht worden. Eine Fachjury zeichnete elf Beiträge mit dem »universal design award 2010« aus. Eine Jury der Nutzer und Verbraucher vergab fünf Mal den „universal design consumer favorite 2010“. Elf Einreichungen erhielten beide Auszeichnungen.

Der jährlich vergebene „universal design award“ zeichnet herausragende Produkte und Dienstleistungen aus, die den Prinzipien und Merkmalen des universal design entsprechen: Sie zeigen einen verantwortungsvollen Umgang mit den schwindenden globalen Ressourcen und setzen sich aktiv mit der veränderten Demographie in den Industriegesellschaften auseinander. Universal design soll in seiner Lebens- und Benutzerqualität möglichst vielen Menschen, Jung bis Alt, eine weitestgehend selbstbestimmte Arbeits- und Lebensweise ermöglichen, wenn nicht sogar garantieren. Zu den Bewertungskriterien zählen daher breite Nutzbarkeit, einfache und intuitive Nutzung, Flexibilität in der Nutzung, Fehlertoleranz und Sicherheit, Marktfähigkeit und Marktpotential, Realisierbarkeit und Innovationsgrad, Nachhaltigkeit und Ökologie.

Kaffee+ im Text

Gleich beide Jurygruppen zu überzeugen, spricht für die Höhe der Produktinnovation. Erst im vergangenen Herbst hatte Miele den Hybrid-Staubsauger eingeführt. Die integrierte, zum Patent angemeldete Hybrid-Technologie basiert auf einem speziellen Motorkonzept, das sowohl mit Netzstrom als auch mit Akkustrom funktioniert. Zwischen den beiden Antrieben kann jederzeit gewechselt werden. Wird der Netzstecker gezogen, kommt ohne Unterbrechung der Akkubetrieb zum Einsatz. So kann man nonstop weitersaugen. Ein manuelles Umschalten bleibt dem Nutzer dadurch erspart. Überzeugt hat die Jury zudem „die hohe Produktqualität durch eine sehr gute Verarbeitung und Materialauswahl und eine einfache und intuitive Bedienung“.

Den Bürstsauger S7 hat Miele – nach erfolgreicher Einführung in Nordamerika, Großbritannien und Irland – im vergangenen Jahr auch auf dem deutschen Markt vorgestellt. Vorteile des Konzeptes sind die hohe und schnelle Reinigungsleistung aufgrund der Elektrobürste, die große Beweglichkeit und die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten auf Böden, Treppen und beispielsweise Polstermöbeln. Der Miele S7-Bürstsauger zeichnet sich besonders durch seine hohe Beweglichkeit aus, die auf seine geringen Schiebekräfte zurückzuführen ist. Dieses wird noch unterstützt durch das Dreh-Kippgelenk, mit dem der S7 leicht lenkbar ist und ein komfortables Saugen ermöglicht. Die Jury hebt neben dem „onboard“ vorhandenen Zubehör und dem Hygiene-Standard „auf höchstem Niveau“ auch die Form hervor. Sie ist „modern, unaufdringlich und klar – sie unterstützt die hohe Funktionalität des Gerätes“.