Miele: Erfolgreiche Nachhaltigkeitsstrategie

TEILEN
Dr. Markus Miele (li) und Dr. Reinhard Zinkann
Miele ist das nachhaltigste Großunternehmen Deutschlands: Dr. Markus Miele (li) und Dr. Reinhard Zinkann nahmen in Düsseldorf den Deutschen Nachhaltigkeitspreis entgegen.

Für seine nachhaltige Unternehmenspolitik hat Miele Ende November einen der wichtigsten Nachhaltigkeitspreise Europas erhalten. Die geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Markus Miele und Dr. Reinhard Zinkann nahmen die Auszeichnung in Düsseldorf aus den Händen von NRW-Umweltminister Johannes Remmel entgegen. Miele gewann den Preis in der Kategorie der Großunternehmen. Die Jury würdigte die umfassende Nachhaltigkeitsstrategie des Unternehmens sowie die lange Lebensdauer der Produkte.

Ein außerordentliches Signal

In der Begründung der Jury wurde die transparente Darstellung der Nachhaltigkeitsaktivitäten im Miele Nachhaltigkeitsbericht hervorgehoben. Zudem fiel ins Gewicht, dass Miele die Nachhaltigkeit seiner Lieferanten bewertet und bei Mitarbeitern „für hohe soziale Standards über dem Durchschnitt“ steht. Die lange Lebensdauer der Miele-Hausgeräte, verbunden mit hoher Energieeffizienz und niedrigem Ressourcenverbrauch, setze ein „außerordentlich gutes Nachhaltigkeitssignal an Branche und Gesellschaft.“

Kaffee+ im Text

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, zum siebten Mal von der gleichnamigen Stiftung vergeben, zählt zu den renommiertesten Nachhaltigkeitspreisen Europas. Miele war übrigens in bester Gesellschaft: Ehrenpreise gingen an den Alt-Bundespräsident Horst Köhler, den Schauspieler Colin Firth und Ehefrau Livia für ihr soziales und ökologisches Engagement sowie an die Sängerin Nelly Furtado.