Miele: Alte Bekannte, neue Freunde

TEILEN
76 Zentimeter breit, 122 Liter Garraumvolumen und vier Induktionskochzonen – der Miele Range Cooker HR 1622.
76 Zentimeter breit, 122 Liter Garraumvolumen und vier Induktionskochzonen – der Miele Range Cooker HR 1622.

Für Miele ist Küchenmeile A 30 in Ostwestfalen praktisch ein Heimspiel. Und die Spielstätte „Gut Böckel“ könnte passender kaum gewählt sein – der ideale Rahmen für eine Premium-Inszenierung mit alten Freunden und neuen Bekannten.

Für die Branche sind die neuen Range Cooker von Miele fast ein alter Hut. Auf der „Living Kitchen“ 2015 wurden sie in Köln testweise erstmals in Deutschland gezeigt. Die Resonanz von Händlern und Endkunden war überwältigend. Jetzt steht fest: Das Unternehmen bringt nicht nur das Topmodell dieser Standherde im XXL-Format nach Europa, sondern gleich eine ganze Produktfamilie.

Kaffee+ im Text

Amerikanisches Lebensgefühl

Die „Ranges family“ wurde ursprünglich für den nordamerikanischen Markt entwickelt und besteht aus Range Cookern (freistehenden Herden) in 76 (30 Zoll), 92 (36 Zoll) und 122 (48 Zoll) Zentimetern Breite. Dazu kommen Range Hoods (Dunstabzugshauben) in den entsprechenden Größen ins Programm. Den Einstieg bei den Range Cookern bildet das 30-Zoll-Gerät mit der Bezeichnung HR 1622 (76 cm Breite).

Dieses Modell weist auch eine Besonderheit innerhalb der Produktfamilie auf: Gekocht wird hier auf vier Induktionskochzonen, bei den beiden größeren Modellen sind die Kochmulden gasbetrieben. Für besonders schnelle Ankochzeiten ist eine Induktionszone mit dem Miele-TwinBooster ausgestattet. Der Garraum hat ein Volumen von 122 Litern. Im Vergleich dazu: Klassische Einbau-Backöfen von Miele im 60-Zentimeter-Format bringen es auf ein Garraumvolumen von 76 Litern.

Am vielseitigsten ist das Topmodell HR 1956 (122 cm Breite). Hier stehen zwei Garräume zur Verfügung, der größere als klassischer Backofen (85 Liter), der kleinere ist ein Backofen mit Mikrowelle (43 Liter). Integriert ist außerdem eine zusätzliche Wärmeschublade zum Warmhalten von Speisen und Geschirr sowie zum Garen von Fleisch nach der Niedertemperaturmethode.

Die Kochfläche bietet sechs Gaskochstellen plus Griddle. Alle Range Cooker verbinden gemeinsame Merkmale, die Miele-Kunden von den Topmodellen der Generation 6000 kennen. Beispiele dafür sind das kabellose Speisenthermometer, das Klimagaren, die pyrolytische Selbstreinigung sowie die M Touch-Steuerung, die in der Bedienphilosophie an ein Smartphone erinnert. Damit vereinen die Range Cooker amerikanisches Lebensgefühl mit Highend-Gerätetechnologie von Miele.

Optisch zeigen die Range Cooker ihre Verwandtschaft zu den Einbaugeräten der Generation 6000 und lassen sich daher gut mit diesen kombinieren.  Die Markteinführung für Range Cooker und Range Hoods ist in Deutschland für März 2017 vorgesehen. Die Geräte werden im Miele-Werk Oelde auftragsbezogen hergestellt, so dass mit einer Lieferzeit von sechs Wochen zu rechnen ist.

„TwoInOne“: Das Beste aus Westfalen

Beim TwoInOne-Induktionskochfeld wird der Wrasen mittig abgesogen.
Beim TwoInOne-Induktionskochfeld wird der Wrasen mittig abgesogen.

Neu im Premium-Portfolio der Gütersloher ist ein Induktionskochfeld mit integriertem Dunstabzug. Der elegante und leistungsstarke Neuzugang ermöglicht in modernen Küchen zusätzliche Gestaltungsoptionen. Die „TwoInOne“ getaufte Messeneuheit verbindet das Beste aus zwei Miele-Kompetenzzentren: Induktionstechnologie aus dem Werk in Bünde und einen integrierten Dunstabzug aus Arnsberger Produktion.

Bei dem 80 Zentimeter breiten Kochfeld wird der mittige Wrasenabzug von zwei variablen PowerFlex-Kochbereichen eingerahmt. Äußerlich ist der Dunstabzug nur am Lüftungsgitter zu erkennen, die Lüftungstechnik selbst – wahlweise Abluft oder Umluft – ist diskret im Unterschrank untergebracht. „Dies macht das TwoInOne vor allem für offene Wohnküchen attraktiv, bei der die Technik möglichst unsichtbar bleiben soll“, so Jan-Bernd Rapp, Leiter Produktmarketing Miele Vertriebsgesellschaft Deutschland.

Das TwoInOne kommt im April 2017 in zwei Ausführungen in den Handel; ein Modell mit aufliegendem Edelstahlrahmen und eine Variante ohne Rahmen, die sowohl für eine aufliegende als auch für eine flächenbündige Installation geeignet ist.

Navigation für Serien<< Gelungener Start für Inovvida auf der area30Oranier: Ideen, die den Markt bewegen >>