Maren Lehky: Willkommen in der Kuschelecke

TEILEN
Maren Lehky: Neue Kraft für Manager
Maren Lehky: Neue Kraft für Manager

Maren Lehky: Neue Kraft für Manager
Strategien für mehr Energie in der Führungsrolle
Campus Verlag GmbH, 219 Seiten
April 2015
EAN: 9783593502465
Preis: 27,- Euro

» Jetzt bei Amazon bestellen!

Kaffee+ im Text

 

Manager in Führungsebenen sind Sklave ihres Kalenders und der Uhr, stellen ihre Familie hintenan und sich selbst ab Mitte vierzig die Sinnfrage und brennen oft still und leise aus. Schwäche zeigen erlauben sich die wenigsten. Maren Lehky, langjährige Personalleiterin und heutige Leadership-Expertin mit eigener Unternehmensberatung, lädt alle gestressten Manager erst mal in die Kuschelecke ein, wo sie ihren Erfolgsdruck abladen können. Sie gibt Antworten auf die Frage, woher der neue Antrieb für die Aufgaben kommen kann und benennt sieben typische Belastungsfelder:

  • Schwierige Chefkonstellationen in der Führungsetage
  • Umgang mit den Mitarbeitern
  • Identifikation mit dem Unternehmen
  • Zeitdruck und Stress
  • Gesundheit: Ernährung, Schlaf, Medikamente, Burn-out
  • Work-Life-Balance
  • Innere Glaubenssätze, Tabus und Ängste

Lehky widmet sich den häufigsten psychischen Baustellen: „Die Sehnsucht nach dem Über-Chef“, „Problematische Mitarbeiter“, „Innere Konflikte“, „Stress“, „Privatleben und Gesundheit“ sowie dem „Selbstbild“. Perfektionsansprüche an andere und vor allem an sich selbst reduzieren ist in allen Punkten ihr erklärtes Ziel. In warmherziger Art bringt sie auf den Punkt, dass man sich den Chef nicht backen, ihn aber mit allen seinen Macken akzeptieren kann, sofern man sich selbst mental vor Angriffen schützt. Bei schwierigen Mitarbeitern gilt es ebenfalls abzuwägen, was ihre Aufgabe ist und was die eigene – sich nicht selbst vor den Karren anderer zu spannen lässt sich lernen. Denn schließlich ist jedes Ja zu einer Sache, die einer von beiden will, gleichzeitig ein Nein zu einer Aufgabe, die einem selbst wichtig ist. Einfach und anschaulich geschrieben, kostet das Lesen nicht viel Zeit, kann aber vielfältig zum Nachdenken anregen. Man hat schließlich nur ein Leben.