Lohnende IFA-„Auszeiten“: Ab in den Sommergarten …

TEILEN
Eine Entspannung am frühen Nachmittag, ein Muss an den Abenden nach der IFA: Der Sommergarten im Schatten des Funkturms. Foto: Messe Berlin
Eine Entspannung am frühen Nachmittag, ein Muss an den Abenden nach der IFA: Der Sommergarten im Schatten des Funkturms. Foto: Messe Berlin

Hand auf’s Herz, sehnen Sie sich nicht auch spätestens am dritten IFA-Tag nach gefühlt mindestens 100 neuen, smarten Backöfen, dutzenden Slow-Juicern und Kaffee-Vollautomaten, qualmenden Sohlen und hastiger Verpflegung „on the move“ nach einer Auszeit? Wir haben da was für Sie: Entweder ab in den Sommergarten zum Chillen und Singen oder hinein in den CityCube zum IFA+Summit mit jede Menge „Kraftfutter“ für die Trends und Themen für morgen.

Zugegeben, Musik unter freiem Himmel fand für uns in Berlin bislang entweder auf dem Gendarmenmarkt (Klassik) oder auf der Waldbühne (Pop) statt. Bis wir vor einigen Jahren Annett Louisan und Amy McDonald im IFA-Sommergarten erlebten. Was für eine Kulisse, welch’ prächtige Stimmung. Der Sommergarten, die grüne Lunge der Messe Berlin gehört sicher zu den schönsten „Open Air“-Arenen der Hauptstadt. Mitten in die gartenarchitektonisch, gepflegte Grünanlage des Sommergartens wird zum Anfang des Septembers eine der modernsten technischen Bühnenanlagen installiert und lässt die Konzerte an lauen spätsommerlichen Tagen zu besonderen Erlebnissen werden. Doch ach, für die „neuen Deutschpoeten“ am 4. und 5. September gibt es kaum noch Karten. Wer am 4.9. zu Clueso möchte, muss sich sputen, am 5.9. zu Jan Delay und Cro kommt man wohl nur noch mit Vitamin B auf das Areal.

Kaffee+ im Text

Doch es gibt Alternativen: Am 6. September rockt Xavier Naidoo die Sommergarten- Bühne. Auch das Tagesprogramm „Hits & Stars“ sorgt von Montag bis Mittwoch (7.9.-9.9.) täglich ab 14 Uhr für Unterhaltung. Am Messe-Montag gibt es ein Wiedersehen mit den „Rainbirds“, deren Single „Blueprint“ 1988 zu einem europaweiten Hit avancierte. Die aktuelle CD „Yonder“ ist ein intensives, lebendiges, spontanes und doch zugleich ungemein reflektiertes Album über das Leben mit all seinen Facetten. Am Messe-Dienstag kommt dann Pe Werner. Sie ist Singer-Songwriterin, Buchautorin und Kabarettistin. 2015 erscheint „Von A nach Pe“ – das Album zum 25 jährigen Plattenjubiläum, auf dem die WDR-Bigband und das WDR Funkhausorchester, unter der Leitung von Jörg Achim Keller, Pe Werners Hits orchestralen Glanz verleihen.

Ein Geheimtipp ist Bollmer am Messe-Mittwoch. Ehrlich, herzlich, aus dem Leben gegriffen, aber auch wüst, wild, treibend sind die Songs. Im Frühjahr 2015 war BOLLMER als Tour-Support bei der Abschiedstour von Unheilig dabei.

… oder hinein in den CityCube

Wie leben wir in 20 Jahren? Welche Technologien werden wir nutzen? Wie lassen sich Wertschöpfungsketten strategisch sinnvoll knüpfen? Der IFA+ Summit 2015 beleuchtet wichtige Entwicklungen, die morgen beginnen, schon heute – und das auf höchstem Niveau und mit spektakulären Gästen. Im CityCube kommen die Top-Entscheider zusammen,die unsere Zukunft prägen werden: Experten treffen auf Visionäre und Chancen auf ihre Umsetzungsmöglichkeiten. Erleben Sie am 7. und 8. September Top-Wegbereiter aus sechs Bereichen, die unsere Zukunft prägen werden: Mobility, Health, Big Data, Design, Home und Entertainment.

Hier das Programm im Überblick:

Montag 07.09.2015

  • 14:00 – 15:40 Uhr IFA+ Summit: Mobility
  • 16:00 – 17:30 Uhr IFA+ Summit: Health

Dienstag 08.09.15

  • 09:00 – 10:30 Uhr IFA+ Summit: Big Data
  • 10:55 – 12:25 Uhr IFA+ Summit : Design
  • 13:45 – 15:15 Uhr IFA+ Summit : Home
  • 15:30 – 16:50 Uhr IFA+ Summit: Entertainment

Mobile Lösungen verändern die Welt

Sen Auftakt macht das Thema Mobility: Wearables, E-Auto, Smart City – rund um die Themen Mobilität und Konnektivität sprießen täglich viele kreative Geschäftsideen aus dem Boden. Das rasante Innovationstempo eröffnet neue Perspektiven. Welche Entwicklungen des mobilen Megatrends haben das Zeug zum weltweiten Wachstumsmotor? Wie sieht es dabei mit der Sicherheit aus? Und was macht das mit unserer Gesellschaft? Die Session „Mobility“ sagt, was Sache ist: Top-Referenten von Samsung, Audi, Jawbone und Saya Mobile loten die Chancen und Risiken aus.

Fortschritt ist die beste Therapie

Von Prävention über Früherkennung, Biotechnologie und innovative Materialien für die Prothetik 2.0 bis zu einer Vielzahl neuer Gesundheits-Apps macht die Medizintechnik gigantische Fortschritte. Sicher ist: Unser Leben wird sich in den nächsten Jahren verändern – sei es durch Apps zur Selbstkontrolle, durch genetisches Profiling zur individuellen Diagnostik oder durch Emotions Analytics, die eine ganz neue Form der Beziehung zwischen Mensch und Technik ermöglichen. Diese und weitere Themen diskutieren in der zweiten Session Experten der Universtäten Aston University, England und der Singularity University, Kalifornien sowie Medien und Top-Manager unter anderem von Preventicus, Flying Health und OneLife.

Wissen schützen und nützen

Zwischen „vielen Daten“ und Big Data gibt es einen entscheidenden Unterschied, der am Dienstagmorgen beleuchtet wird: Big Data lässt sich gezielt nutzen, um Verbrauchern, Patienten oder Lernenden individuell angepasste digitale Angebote zu machen. Diesen wirtschaftlich verlockenden Aussichten steht das Problem des Datenschutzes gegenüber: Wie viel wollen wir preisgeben, um von den neuen Möglichkeiten profitieren zu können? Wem gehören eigentlich unsere Daten? Und lässt sich Missbrauch überhaupt verhindern? Über diese Fragen diskutieren am 8. September Experten u.a. von McAfee, Zynga; FutureCast sowie Professoren der University of Vienna und der Kyoto University.

Navigation für Serien<< IFA-Neuheiten: Die Kleinen ganz groß!IFA 2015 Meldungen >>