LocaFox und Simply Local: Onliner fusionieren

TEILEN
Mit starken Partnern nach oben: LocaFox-CEO Karl Josef Seilern.
Mit starken Partnern nach oben: LocaFox-CEO Karl Josef Seilern.

Die beiden größten lokalen Online-Marktplätze in Deutschland, LocaFox und Simply Local, werden unter der Führung von LocaFox zusammengeschlossen. Damit finden Konsumenten auf der LocaFox-Plattform über 50 Millionen Angebote aus über 3 100 Geschäften in 16 deutschen Städten. Darüber hinaus kooperieren weitere regionale Zeitungsverlage mit LocaFox.

Durch den Zusammenschluss werden einerseits Kompetenzen gebündelt, andererseits wird eine stärkere Marktpräsenz erreicht. Zudem baut LocaFox seine führende Stellung im Sektor der Local-Shopping-Plattformen weiter aus. In der Praxis bedeutet die Fusion: LocaFox integriert das Händler-Portfolio von Simply Local und hat in den vergangenen Wochen seine Seite daneben um mehrwertbringende Funktionen erweitert, die User von der Simply-Local-Plattform kennen.

Kaffee+ im Text

Das fusionierte Angebot wird von der LocaFox GmbH vom Standort Berlin aus geführt werden. Die my-xplace GmbH, die als Tochterunternehmen der xplace GmbH bisher Simply Local betrieb, wird sich im Zuge dieser Zusammenführung an der LocaFox GmbH beteiligen. „Mit dem Zusammenschluss möchten wir uns nachhaltig als erste Online-Anlaufstelle für lokale Kunden, Händler und Verlage im Web etablieren. Uns war es dabei auch wichtig, die unterschiedlichen Erfahrungen der Häuser zum Wohle der Händler und User gut zu ergänzen und zukunftsgerecht aufeinander abzustimmen“, so LocaFox-CEO Karl Josef Seilern.

Infolge der Zusammenführung sind auch weitere Medienhäuser an LocaFox beteiligt, darunter die bisher an Simply Local beteiligten Verlage und Zeitungen Weser Kurier Mediengruppe, Nordwestzeitung, die Verlagsgruppe Rhein Main über die Rhein Main Digital, Unternehmensgruppe Aschendorff sowie die Wilhelmshavener Zeitung (Brune). Zusätzlich startet das Angebot in den kommenden Wochen gemeinsam mit den beteiligten Verlagen die breite Vermarktung – beispielweise über Sonderbeilagen in Tageszeitungen mit Vorstellung der beteiligten Händler.