Leifheit spendet Grundausstattung für Haushaltswaren

TEILEN
Thomas Radke (rechts) überreicht Ulf Reermann symbolisch einen Wäscheständer.
Thomas Radke (rechts) überreicht Ulf Reermann symbolisch einen Wäscheständer.

Die Malteser freuen sich über eine großzügige Spende der Leifheit AG: Das Unternehmen hat für die Flüchtlingshilfe 26.500 Haushaltsartikel zur Verfügung gestellt, darunter Isolierkannen, Putzutensilien sowie Wäscheständer. Die Spende kommt Flüchtlingen in verschiedenen Malteser Unterkünften in ganz Deutschland zugute. „Wir sind überwältigt von der großzügigen Spende und möchten uns auch im Namen der Kinder, Frauen und Männer, die in den Unterkünften leben, aus ganzem Herzen bedanken“, sagt Ulf Reermann, Geschäftsführer der Malteser Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Er ergänzt: „Über 1.000 Familien sowie zahlreiche Einzelpersonen erhalten dank Leifheit nun eine Grundausstattung für ihren Haushalt. Für sie ist es ein Schritt Richtung Normalität.“

„Die Situation der Flüchtlinge hat uns alle sehr berührt. Neben der Unterstützung der Flüchtlingshilfe direkt an unserem Unternehmensstandort in Nassau wollten wir mit unserer Sachspende auch deutschlandweit Hilfe leisten“, so Thomas Radke, Vorstandsvorsitzender der Leifheit AG. Bei den gespendeten Artikeln handelt es sich um Isolierflaschen und -kannen, Rührschüsseln, Wäschetrockner, Handkehrsets, Wischmops, Eimer und Putztücher von Leifheit.

Kaffee+ im Text