Kochrevolution Cuciniale auf der IFA 2014

TEILEN
Cuciniale Sensor in Aktion (Bild: Cuciniale)
Cuciniale Sensor in Aktion (Bild: Cuciniale)

Wie Kochen zum Kinderspiel wird, zeigt Fernsehkoch Ralf Jakumeit vom 7. bis 9. September auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin. Denn mit kostenloser App und passendem Sensor erzielt man dank Cuciniale Kochergebnisse automatisch auf Profiniveau.

Kochen mit garantiertem Wunschresultat war bislang eine Meisterleistung. Das ändert sich mit Cuciniale, denn fortan benötigt man neben dem Gourmetsensor nur ein bluetooth-smart-fähiges Apple- oder Android-Gerät und die dazugehörige, kostenfreie App, den Gourmetpiloten. Fernsehkoch Ralf Jakumeit, der 2008 den Catering- und Eventservice Rocking Chefs gründete, kocht mit Cuciniale auf der IFA und war schon im Vorfeld von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Gourmetsensors begeistert. „Nehmen wir zum Beispiel den Klassiker Rindersteak: Je nach Tier und Herkunft hat das Fleisch einen höheren oder niedrigeren Wasser-, Fett- und Proteingehalt“, erklärt Jakumeit. „Die App erfasst dank des Sensors die exakte Zusammensetzung des Lebensmittels, passt Kochdauer und Temperatur entsprechend Gewicht, Größe, Menge, Ausgangstemperatur und innerer Zusammensetzung an, und perfekte Ergebnisse sind garantiert.“

Kaffee+ im Text

Cuciniale-Vorführungen finden auf der IFA am eigenen Stand 123 in der Halle 9 statt, Ralf Jakumeit kocht hier vom 7. bis 9. September.