TEILEN

Klar, Kaffee in der Maschine bekommt jeder hin. Aber mit Kaffee als Zutat kochen? Das ist zugegeben nicht ganz einfach. Die komplexen Röst-Aromen der braunen Bohnen, mit der die Nase so schön und schnell betört wird, können in der Tellermitte allzu schnell bitter und brandig geraten. Da ist jede Menge Fingerspitzengefühl gefragt. Aber es lohnt sich: Espresso & Co. verleihen Eis, aber auch Saucen und Marinaden den besonderen Touch und eine tiefe Würze.

Espresso-Linsen mit Garnelen

Das brauchen Sie für 4 Personen:

  • 150 g Linsen, 1 Stange Zimt, 1 Lorbeerblatt,
  • 1 getrocknete Chilischote, Salz, Pfeffer
  • 1 mittelgroße Möhre, ½ dünne Stange Lauch
  • 8 große Garnelen
  • 100 ml Espresso,
  • 100 g Sahne, 3 TL Balsamico-Essig,
  • 3 EL Olivenöl, 100 ml Weißwein.

So wird’s gemacht:

Linsen mit Zimt, Lorbeerblatt und Chilischote in Salzwasser bei niedriger Temperatur etwa 15 Min. nicht zu weich kochen, abgießen und die Gewürze entfernen. Möhre schälen, dann in Würfel schneiden. Lauch waschen, putzen, ebenfalls fein würfeln.

Kaffee+ im Text

Garnelen schälen, wenn nötig den Rücken aufschneiden und Darm entfernen. Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Möhren und Lauchwürfel darin 1 Min. anbraten. Mit dem Espresso und der Sahne ablöschen, 2 – 3 Min. köcheln lassen. Linsen unterrühren, mit Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer abschmecken und warm stellen.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Garnelen bei mittlerer Hitze je nach Größe von jeder Seite 3 – 5 Min. braten, salzen, pfeffern und herausnehmen. Garnelen mit den Linsen anrichten und frittierte Lauchstreifen darüber streuen.

Und das gibt den zusätzlichen Kick:

Die Garnelenschalen in Olivenöl anbraten, mit 100 ml Weißwein und 100 ml Sahne ablöschen. 10 Min. kochen lassen, abseihen und als aufgeschlagenen Schaum zu den Garnelen servieren.

Espresso Sorbet (Foto: Lavazza)
Espresso Sorbet (Foto: Lavazza)

Espresso Sorbet

Das brauchen Sie für 4–6 Personen:

  • 6 Espresso (360 ml),
  • 1 gestrichener EL Zucker,
  • 450 ml Milch

So wird’s gemacht:

Espresso in einen Eiswürfelbehälter gießen und gefrieren lassen. Anschließend den gefrorenen Espresso mit Zucker und Milch für 3 Minuten in einem Mixer zu einer weichen Masse verarbeiten. Alternativ lässt sich das Sorbet natürlich auch in einer Eismaschine herstellen.