Kärcher RoboCleaner RC 4.000 Staubsauger-Roboter – unbegrenzt einsetzbar

TEILEN
Kärcher RoboCleaner RC 4.000 Staubsauger-Roboter - unbegrenzt einsetzbar

Der Kärcher RoboCleaner RC 4.000 durchfährt die Räume nach einem ausgeklügelten Zufallsprinzip und reinigt zu 100 %. Besondere Vorkehrungen wie die Begrenzung des Arbeitsbereiches müssen nicht getroffen werden. Treppenstufen oder Kanten erkennt das Gerät mittels Infrarot-Sensoren, die es vor einem Absturz bewahren. Auch in Ecken und unter Möbeln fährt es sich nicht fest. Kleinere Absätze oder im Weg liegende Kabel bewältigt das Gerät mit federnd gelagerten Räder. Stößt es an Tischbeine, Pflanzenkübel oder andere Einrichtungsgegenstände, werden diese umfahren. Die flache Bauweise ermöglicht das reinigen unter Möbeln.

Eine Kombination aus rotierender Walzenbürste und unterstützender Saugturbine sorgt auf Parkett, Laminat, Stein, Linoleum sowie auf textilen Bodenbelägen für eine gründliche Reinigung. Teppiche werden bis zu einer Florhöhe von zwei Zentimetern sauber. Unterschiedliche Verschmutzungsgrade erkennen Sensoren und mit einem von vier automatisch aktivierten Reinigungsprogrammen bearbeitet. Besonders verschmutzte Stellen werden langsamer oder mehrmals befahren. So schafft das Gerät eine Fläche von bis zu 15 m² in der Stunde.

Kaffee+ im Text

Der Kärcher RoboCleaner RC 4.000 kann praktisch unbegrenzt lange unbeaufsichtigt im Einsatz sein. Wird der Akku allmählich schwächer oder ist die 200 ml fassende Staubkammer voll, findet er mit einem Infrarot-Signals den Weg zur Basisstation. Hier wird aufgeladen und der gesammelte Schmutz abgesaugt. Danach nimmt das Gerät die Reinigungsfahrt selbstständig wieder auf. Neben Dauerfahrt lässt sich der Einsatz auf drei, sechs oder neun Stunden begrenzen. Der Energieverbrauch ist auch bei stundenlangen Kehrfahrten geringer als bei einem gewöhnlichen Staubsauger.

Ein Leise-Modus verringert das Absauggeräusch der Basisstation um 30% von 60 auf 54 dB(A). So kann der RoboCleaner auch während der Schlafenszeit reinigen. Die Basisstation hat einen zwei Liter großen Auffangbehälter mit einem Papierfilterbeutel, der sich verschlossen entnehmen und entsorgen läßt.

Kärcher RoboCleaner RC 4.000 im Überblick:

  • Reinigungsleistung: max. 15 m²/h
  • Fahrzeit: 20 – 60 min
  • Ladezeit: 10 – 20 min (bei teilentleertem Akku)
  • Leistung: 18 W
  • Unterfahrfähigkeit: 110 mm
  • Höhe: 100 mm
  • Durchmesser: 285 mm
  • Infrarot-Sensoren zur Erkennung von Treppenstufen, Kanten
  • federnd gelagerte Räder
  • rotierende Walzenbürste und unterstützende Saugturbine
  • geeignet für Parkett, Laminat, Stein, Linoleum, textile Bodenbeläge, Teppiche bis 2 cm Florhöhe
  • Sensoren zur Erkennung unterschiedlicher Verschmutzungsgrade
  • Dauerfahrt, Einsatz auf drei, sechs oder neun Stunden einstellbar
  • Leise-Modus mit 54 dB(A)
  • Basisstation mit zwei Liter Auffangbehälter
  • Gewicht: 2,1 kg

Der Kärcher RoboCleaner RC 4.000 ist für 999,99 Euro im Elektrofachhandel erhältlich.