Johann Lafer: Dieser Salat gibt Energie

TEILEN
(Bild: Kurier/Michael Wissing BFF)
Tomaten Melonen (Bild: Kurier/Michael Wissing BFF)

Jeder spürt es, jeder weiß es instinktiv: Die Farbe Rot belebt, hebt Stimmung und den Energiepegel. Im Körper stimuliert Rot die Stoffwechselaktivitäten und übt Einfluss auf das vegetative Nervensystem aus.

Rotes Obst und Gemüse sind nicht nur was fürs Auge, sondern liefern dem Körper auch wichtige Nährstoffe. So gesehen können wir mit dem Tomaten-Melonen-Salat nach Johan Lafer auch unserer Gesundheit Gutes tun, denn Tomaten und Wassermelonen haben eines gemeinsam: Sie enthalten den sekundären Pflanzenstoff Lycopin. Dieser schützt vor Herzinfarkt, Schlaganfall und Gefäßverengungen. Ebenso kann Untersuchungen zufolge das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gesenkt werden, wenn man regelmäßig Früchte mit hohem Lycopin-Gehalt isst.

Kaffee+ im Text

Tomaten-Melonen-Salat mit Zitronen-Vanille-Dressing
Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 unbehandelte Zitronen,
  • Mark von 2 Vanilleschoten,
  • 2 EL Zucker,
  • 4 EL Olivenöl,
  • Salz, Pfeffer,
  • 1 rote Zwiebel,
  • 2 rosa Grapefruits,
  • 4 reife Tomaten,
  • 1/6 Wassermelone (ca. 300 g),
  • ½ Bund frischer Koriander

Die Schale von einer unbehandelten Zitrone schälen und diese in feine Streifen schneiden. Früchte halbieren und den Saft auspressen. Zitronensaft und Schalenstreifen zusammen mit Zucker und Vanillemark bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend den Sirup mit Olivenöl mit einem Mixer verquirlen. Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.

Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Grapefruit schälen, so dass auch das Weiße der Schale mitentfernt wird. Tomaten waschen und den Stielansatz entfernen. Geschälte Grapefruit und Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Diese je nach Größe nochmals halbieren. Melonenschale und Kerne entfernen. Melone in mundgerechte Stücke schneiden.

Grapefruit, Tomaten und Melonen mit den Zwiebelstreifen in eine Schüssel geben. Koriander abbrausen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und dazugeben. Das Vanille-Zitronen-Dressing darüber gießen und alles locker miteinander vermischen.

 

(Quelle: Kurier)