Heiße oder Kalte Küche – Starköche kochen mit Bauknecht

TEILEN
Im Kochhaus (Bild: Bauknecht)
Im Kochhaus (Bild: Bauknecht)

Im Kochhaus Eimsbüttel in Hamburg trafen sich jüngst auf Einladung von Bauknecht Journalisten und Blogger mit den Profiköchen Heiko Antoniewicz und Klaus Breinig zum Kochen und Genießen. „Team Hot“ um Klaus Breinig ‚kämpfte‘ unterstützt vom Bauknecht Induktionsbackofen und dem FlexiCook Induktionskochfeld gegen „Team Cold“ mit Heiko Antoniewicz, das mit dem neuen Bauknecht FrischeCenter coole Rezepte zubereitete.

„Gemeinsam mit den Starköchen Heiko Antoniewicz und Klaus Breinig haben wir für dieses Event Gerichte entwickelt, bei denen die gleichen Kernzutaten einmal heiß und einmal kalt interpretiert werden. Dabei werden die beiden von unseren Geräten optimal unterstützt“, so Jörn Jacobi, Marketingleiter Bauknecht Deutschland. In der warmen Küche setzt Bauknecht mit dem Induktionsbackofen und den FlexiCook Kochfeldern neue Standards für modernes Kochen. Die neuen FrischeCenter – bestehend aus Vollraumkühlschrank und Gefrierhochschrank – bilden nicht nur eine optische Einheit, sondern bieten auch alle Vorteile modernen Kühlens und Gefrierens.

Kaffee+ im Text

Heiß oder kalt – welcher Typ braucht was?
Ob man lieber heiß oder kalt isst, ist zuallererst eine Frage des Geschmacks. Aber wie man sein Essen zubereitet, ist auch eine Persönlichkeitsfrage. Dabei gilt es, wie bei allem anderen im Leben auch, die Balance zu halten. Generell gilt: gekochte Speisen sind häufig leichter zu verdauen und durch den Garvorgang werden Bakterien abgetötet, was beispielsweise für den Genuss von Wildpilzen unabdingbar ist. Aber auch in der kalten Küche gibt es Methoden zur Zubereitung und Haltbarmachung, die den Gaumen begeistern können, zum Beispiel eingelegte oder gepökelte Speisen.

Hot & Cold für zu Hause: Kochen wie die Profis
Die Starköche Klaus Breinig und Heiko Antoniewicz haben die Bauknecht Geräteneuheiten ausprobiert und Rezepte entwickelt, die die Vorteile jeder Richtung herausstellen: Einfach, frisch und modern kochen – heiß oder kalt. „Der Induktionsbackofen von Bauknecht ist für mich persönlich eine echte Bereicherung. Schnelles, präzises Kochen, perfekte Garzeiten und dabei noch Stromsparen. Das verändert das Kochverhalten und lädt zum Genießen ein“, erklärt Klaus Breinig. Der Einbaubackofen mit Induktion verfügt über ein herausnehmbares Induktionselement und bietet neben optimalen Garmöglichkeiten auch den Vorteil gleichmäßigen Backens auf drei Ebenen – ohne Vorheizen.
Heiko Antoniewicz, Vertreter der Molekularküche, hat für seine Rezeptideen das ShockFreeze Feature des Bauknecht FrischeCenters eingesetzt: „ShockFreeze und damit die Möglichkeit, innerhalb von wenigen Minuten Lebensmittel schonend einzufrieren, schafft neue Variationen des Kochens zuhause. Das integrierte Fach im Bauknecht FrischeCenter ist äußerst einfach zu bedienen und kann von Vorspeise bis Dessert für Gerichte jeder Art genutzt werden.“