Gut gekocht mit Solarenergie

TEILEN
Siemens silencePower Q 4.0 silber
Im Solarkocher herrschen bis zu 200 Grad - da muss es schnell gehen... (Bild: BR/Seifert)
Im Solarkocher herrschen bis zu 200 Grad – da muss es schnell gehen…
(Bild: BR/Seifert)

Am Wochenende probierte mein Neffe Überlebenstraining im Garten. Ausgerüstet mit Lupe, Papier, kleinen Holzstücken und einer Mordsgießkanne voller Wasser war er angetreten, ein Feuer mit Solarenergie zu entfachen – was ihm auch gelungen ist.

Ob Dr. Dieter Seifert als Kind auch so feuerbegeistert war?

Kaffee+ im Text

Der Ingenieur nutzt auch die Focussierung der Sonnenstrahlen, allerdings greift er auf die Idee des Parabolspiegels zurück. Und das seit 30 Jahren – er entwickelt nämlich in seiner Freizeit „solarbetriebene“ Reflektorkocher. Einer davon steht seit 30 Jahren in seinem eigenen Garten und wird an sonnenreichen Tagen gern zum Kochen benutzt, als Ersatz für das offene Grillfeuer. Von diesem Erstling werden bereits weitere 40.000 Kopien in 80 Ländern eingesetzt – vornehmlich in Asien, Südamerika und Afrika.
Mehr Informationen zum Solarkocher gibt es hier.