Grundig: Auch Wienands geht!

TEILEN
Von Samsung zu Grundig zu…? Sicher ist: Hans Wienands bleibt der Branche erhalten.
Von Samsung zu Grundig zu…? Sicher ist: Hans Wienands bleibt der Branche erhalten.

Es begann mit der Bekanntgabe des Umzugs vom Traditionsstandort Nürnberg ins Umfeld des Frankfurter Flughafens. Dann folgte die Demission des Vertriebs-Geschäftsführers Horst Nikolaus. Und jetzt sagt auch Hans Wienands nach etwas mehr als einem Jahr bei Grundig wieder tschüss. Die Arçelik-Tochter kommt in diesem Sommer einfach nicht zur Ruhe.

Wienands war für die Nürnberger als Director Industrial Relations & External Affairs tätig und verlässt die Grundig Intermedia GmbH zeitnah „binnen August 2016 einvernehmlich und auf eigenen Wunsch“. Der ausgewiesene Branchen-Kenner Wienands kam von Samsung und hatte Grundig seit Mai 2015 als Repräsentant in verschiedenen Industriegremien und Verbänden vertreten.

Kaffee+ im Text

„Hans Wienands hat auf der Ebene der Verbände und Industriegremien einen wichtigen Beitrag für Grundig als europäischer Vollsortimenter geleistet“, so Grundig-Geschäftsführer Sühel Semerci. Und: „Er hat uns mit seiner langjährigen Erfahrung in Sachen Industrial und Government Relations enorm nach vorne gebracht.“

Wienands blickt positiv auf seine Zeit bei Grundig zurück: „Für das in meine Person gesetzte Vertrauen und die stets kollegiale Zusammenarbeit bei Grundig bin ich sehr dankbar.“ Zeit zum Ausruhen bleibt für Wienands nicht: „Gleichzeitig freue mich auf eine neue Aufgabe in der Branche.“